Sehet und staunet wie ein Kompressor-befeuertes Motorrad seinen Fahrer fliegen lässt

Abführmittel kommen in den unterschiedlichsten Formen. Wenn Dulcolax bei euch nichts reißt, haben wir hier was, das den Job sicher erledigt: Wie wäre es mit einem hanebüchen potenten Drag-Bike, dass dir völlig unerwartet seinen kompletten Schub auf einmal einschenkt?

Fragt einfach mal bei Comp-Bike-Champ Brett Ghedina nach. Letztes Wochenende, beim Maximum Thrust Grand Final im australischen Kwinana, war der gute Mann gerade dabei seine Kompressor-befeuerte Honda CBR den Dragstrip runterzujagen. Aber dann ging alles irgendwie unglaublich schief. Wahnsinnig, wahnsinnig schnell.

Ein Kabel-Problem am Bost-Controller spendierte ihm auf einen Schlag die volle Dosis seines absurden Feuerstuhls. Ohne Wheelie-Bar und mit einem extrem klebrigen Steamroller-Reifen im Heck katapultierte sich das Bike in die Atmosphäre und schickte den mutigen Brett himmelwärts.

Bedenkt man, dass sein Moped sechs Meter hoch flog, hatte Brett echt Glück. Bis auf ein aufgeschürftes Knie kam er heil aus der Nummer raus. Ein wenig schlechter erging es der Honda. Nach 15-jähriger Amtszeit wurde sie nach diesem „Raketenstart“ endgültig auf den Mond geschossen. Buh!

Autor: Stefan Wagner

Top Tests

Top News

Zum Seitenanfang