Stoppt eure Arbeit und dreht die Lautsprecher auf: Dieser Gelbling treibt es vogelwild

Nach dem kollektiven Aufstöhnen, als Ferrari ankündigte, in den Nachfolger des 458 zwei Turbos einzubauen, gibt es keinen Anlass zur Sorge. Schon die nackten Zahlen des neuen 488 GTB beglücken uns so sehr wie eine Nacht in St. Pauli: 3,9 Liter Hubraum, acht Zylinder, 670 PS. Und vielleicht noch wichtiger: 760 Newtonmeter Drehmoment bei 3000 Umdrehungen.

Nach exakt drei Sekunden passiert er die 100-km/h-Marke, nach 8,3 Sekunden ist er auf Tempo 200. Schnell genug, damit „eine Kette von unfreiwilligen Flüchen unsere Lippen verlässt“, wie wir bei unserer ersten Ausfahrt im letzten Jahr herausfanden.

Darüber hinaus beherrscht der 488 GTB aber auch das quere und dramatische Spektrum mit Leichtigkeit, wie dieses Video zeigt. Es ist eine Werbung, die der Motorölhersteller Pennzoil zusammengestellt hat. Aber alles, was wir zu sehen und zu hören bekommen, sind aberwitzig schnelle Sachen, die seine Gelbheit auf abgesperrten Straßen rund um Barcelona anstellt.

Noch ein Wort zur Geräuschkulisse. Zwar hat der 488 einiges vom schrillen Orchester des 458 aufgegeben, aber es gibt es dennoch keinen Zweifel daran, dass auch er einzigartig klingt.

Also: Nehmt euch zweieinhalb Minute Zeit, dreht die Laufsprecher auf und drückt auf „Play“!

Top Tests

Top News

Zum Seitenanfang