BMW hat den 500 PS starken M4 GTS auf dem Anglesey Circuit gefilmt. Spoiler-Alarm: Er klingt mega

Er ist noch nicht mal zwei Wochen auf der Welt, aber schon hat BMW einen M4 GTS nach Großbritannien geschickt – auf die teuflisch kurvige Rennstrecke im nordwalisischen Anglesey. Das sind gute Nachrichten.

Im Video kommen die Dinge erst nach einer Minute ins Rollen, aber bis dahin solltet ihr eure Kopfhörer aufgesetzt und die Lautstärke hochgedreht haben.

Der typische Sound von BMWs Reihensechszylindern ist schön klar zu hören, genauso wie das theatralische Getue beim Hochschalten. Aber vergesst nicht, den GTS gibt es nicht mit manuellem Getriebe, sondern ausschließlich mit einer Siebengang-Paddle-Schaltung.

Das verhilft dem Top-M4 zu einem Tempo-100-Sprint in 3,8 Sekunden und macht ihn zum spurtschnellsten Serien-BMW aller Zeiten.

Mit 142.600 Euro ist er auch der teuerste aller Zeiten, wenn man mal von M6 Gran Coupés mit allen Extras absieht. Nur 700 Stück sollen gebaut werden, sodass ihr zumindest eine gewisse Exklusivität für euer Geld bekommt.

Doch beim M4 GTS geht es um mehr als um bloße Zahlen, wie dieses Video beweist. Wie man es sich von einem bulligen M-Modell erhofft, kommt in der Kurve das Heck, als gäbe es kein Morgen.

BMW hat auch den neuen M2 in Anglesey gefilmt, und der kleinste Sportwagen der M-Abteilung sah sogar noch schwungfreudiger aus. Das bringt uns auf die Idee, dass das Reifenbudget in München üppig sein muss …

Top Tests

Top News

Folgt uns:

Zum Seitenanfang