Video: Lehnt euch zurück und schaut dem Batman-McLaren dabei zu, wie er Angst einflößend schnell den Berg in Goodwood erklimmt ...

Der McLaren P1 LM wurde erstmals auf dem Goodwood Festival of Speed (23. bis 26. Juni 2016) gezeigt und hat sofort einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Der wahnsinnige LM hat nämlich postwendend den Goodwood-Hill-Rekord für Fahrzeuge mit Straßenzulassung gebrochen – und zwar mit einer Zeit von 47,07 Sekunden.

  • 180x100 Towidth 85 Mcl P1 16 1
  • 180x100 Towidth 85 Mcl P1 16 2
  • 180x100 Towidth 85 Mcl P1 16 3
  • 180x100 Towidth 85 Mcl P1 16 4
  • 180x100 Towidth 85 Mcl P1 16 5
  • 180x100 Towidth 85 Mcl P1 16 6
  • 180x100 Towidth 85 Mcl P1 16 7
  • 180x100 Towidth 85 Mcl P1 16 8
  • 180x100 Towidth 85 Mcl P1 16 9

Mit dieser Zeit verweist der McLaren den Nissan GT-R Nismo (den R35) mit 49,27 Sekunden auf Platz zwei.

Das Ergebnis ist nicht wirklich überraschend, denn der Monster-P1 kitzelt 986 PS aus seinem 3,8-Liter-Twinturbo-V8 und den Elektromotoren. Außerdem erzeugt er 40 Prozent mehr Abtrieb als ein P1 GTR.

Der Wagen wurde von Kenny Brack, einem ehemaligen Indy-500-Gewinner, gesteuert und erreichte beim Überqueren der Ziellinie eine atemberaubende Geschwindigkeit von 217 km/h. Und ja, ihr bekommt Nummernschilder für dieses Auto.

Auch wenn der P1 LM nicht die unnatürlich schnelle Zeit von Nick Heidfeld in seinem McLaren MP4/13 gefährdet (er brauchte lediglich 41,6 Sekunden), ist es doch eine sehr beachtliche Leistung.

Autor: TopGear

Top Tests

Top News

Zum Seitenanfang