Autos Spass Faktor Nutztiere 16 02

Seht ihr, ein wahres Nutztier kann genauso unterhaltsam (wenn nicht gar unterhaltsamer) sein als Downforce-Orgien, die dir das Gesicht abziehen. Wir haben übrigens ein sehr breites „Nutz-Portfolio“ dabei. Für ein ansehnliches Grinsen sind aber sowohl ein heckgetriebener Ariel, ein portalbeachster Unimog, ein hauptsächlich frontgetriebenes 10.000-Euro-SUV aus Osteuropa sowie ein siebensitziger Nobel-Pampersbomber gut.

Zuerst jedoch müssen wir „back to the basics“. Und viel mehr „basic“ als im Dacia Duster wird es nicht. Zu den knapp 3,5 Millionen Euro, die die hier anwesenden Autos wert sind, trägt der Duster am wenigsten bei. Sogar weniger als Rorys Oompa-Loompa-Formel-1-Auto. Dennoch ringt er einem mit seiner „Moderner-Esel“-Einstellung viele Grinser ab.

Er kommt mit 1,6-Liter-Motor und Teilzeit-Allradantrieb. Sprich: Er hat kein Interesse daran, dich mit belanglosen Frivolitäten oder üppiger Technik zu beeindrucken. Es geht um grundsolide Ehrlichkeit. Er ist hartnäckig, macht aber kein Aufhebens darum. Er schuftet einfach, damit du ans Ziel kommst, egal wie schlecht die Bedingungen sind.

Im Basistrimm hat er nicht mal ein Radio. Aber das ist egal. Er hat vier Räder und offeriert dir das beste Extra von allen: Freiheit. Seltsamerweise kriegt man schnell Lust, mit etwas so Ehrlichem und Rationalem sehr irrationale Dinge anzustellen. Viele davon haben mit der Handbremse zu tun.

Top News

Zum Seitenanfang