Vgl Kompakt Sportler 16 08

Deutlich seriöser wird die Nummer im Track-Modus. Für alle Neulinge hier: Die adaptiven Dämpfer straffen sich und halten die Karosserie besser im Zaum während das Heck ein Fitzelchen ungenierter agiert. Unter diesen nasskalten Bedingungen wäre „Track“ wohl die effektivste Wahl für eine passable Rundenzeit. Die lustigste aber sicher nicht. Dafür empfiehlt sich die Selektion des Drift-Modus (sowie die Verbannung jeglicher Fahrhilfen, wenn du verwegen genug bist) und schwupps, schon lässt du das Biest von der Leine.

Ähm … okay, ich sage „Biest“, aber ehrlich gesagt handelt es sich wohl eher um eine etwas größere Hauskatze. Zumindest, wenn man sich die liebenswerte Art zu Gemüte führt, mit der dich dieses Auto an sein Limit führt. Oder weit darüber hinaus. Das Ganze komplett ohne Gefahr für die Beschaffenheit deiner Unterwäsche.

Für Fans abenteuerlichen Übersteuerns – etwa auf dem Niveau einer Viper ACR, die deine Augen zu Kuchentellern anschwellen lässt und deinen Bauch mit Adrenalin überflutet – mag die Rutscherei im Focus RS in etwa so männlich sein, wie eine Kiste Duplo-Bauklötze. Für die anderen 99,9 Prozent von uns ist sie eine Offenbarung.

Du provozierst das Hinterteil mit einem heftigen Schuß Gas, bleibst einfach auf dem Pinsel und genießt die irre Fahrt. Und weil 30 Prozent der Power noch immer an den Vorderreifen zerren, schiebt er dich unbeirrt nach vorne, während hinten alles raushängt. Die Gefahr, von deinem Heck überholt zu werden reduziert sich quasi auf null. In vielerlei Hinsicht haben wir hier einen modernen Mitsubishi Evo: Geboren, um dem Fahrer zu schmeicheln, aber ebenfalls in der Lage, diese heldenhaften Momente zu produzieren, von denen du in der Kneipe gar nicht mehr aufhören willst zu reden. 

Top News

Zum Seitenanfang