Ferrari-V8-Vergleich: 458 Speciale versus California T

Fer Dolomiten 16 Feature 4

Wir sind mittlerweile auf der Brenner-Autobahn in Richtung Dolomiten unterwegs und in meinem Rücken laufen die wohl besten acht Zylinder der Welt schon reichlich nervös hin und her. Leider müssen sie sich noch ein bisschen gedulden. Zwischen all den LKWs, SUVs und 100-km/h-Schildern wirkt der Speciale wie ein hungriger, rot-goldener Hai mit einem gräßlich engen Maulkorb, aber wir zwei ertragen das mit Würde.

Gestartet sind wir in München. Wir fahren also schon eine Weile. Mein Rückgrat und meine Plomben sind trotzdem alle noch da, wo sie hingehören. Es ist eine der unzähligen Meisterleistungen, die Maranello mit dem Speciale vollbracht hat. Er ist der Inbegriff von Hardcore. Er ist in allen Belangen strammer, fokussierter, nackter als der 458. Oder als 99,7 Prozent aller anderen Autos. Aber er ist – abgesehen vom Lärm – naja ... bequem. 

Top News

Zum Seitenanfang