Der texanische Veredler verkündet Pläne für NSX-Upgrades. Details? Hier lang

  • 180x100 Towidth 85 Henn Nsx 16 01
  • 180x100 Towidth 85 Henn Nsx 16 02
  • 180x100 Towidth 85 Henn Nsx 16 03
  • 180x100 Towidth 85 Henn Nsx 16 04
  • 180x100 Towidth 85 Henn Nsx 16 05

Hennessey Performance, Schöpfer des aller aller schnellsten Cabrios, das die Welt je sah, hat verkündet, einige Performance-Upgrades für den neuen Honda NSX anzubieten.

Was der NSX eher weniger braucht, ist mehr Power. Darüber hinaus ist er ein sehr cleverer, sehr durchdacht konstruierter Hybrid, der – zumindest denken wir das – recht knifflig zu optimieren sein dürfte. Aber hey, wenn irgendwer das hinkriegt, dann wohl Power-Pabst John Hennessey und seine Crew …

„Als ich vor 25 Jahren anfing, modifizierte ich einen Mitsubishi. Kurz darauf kamen Leute mit dem Original-NSX und wollten, dass ich ihn tune. Wir müssen mindestens 200 davon gemacht haben“, sagt uns der gute John.

„Natürlich haben wir auch die Geschichte des neuen NSX verfolgt und wir wollen ihn wirklich modifizieren, wenn er da ist. Kunden, denen wir mit dem alten geholfen haben, wollen, dass wir auch den neuen machen“, erzählt er weiter. „Sie wollen nicht in den Hintern getreten werden von Freunden, die einen 675LT oder 488 GTB fahren.“

John hat bestätigt, dass sein Team das ganze Hybrid-Gedöns nicht anfassen wird. Stattdessen konzentriere man sich auf den Biturbo-V6. „Es geht darum, die Effektivität zu verbessern. Abgasgegendruck, Ladeluftkühler, diese Art von Dingen. Es wird nichts Radikales geben wie einen 1000-PS-NSX, aber so 50 bis 100 PS mehr … ich denke, das ist es, was unsere Kunden wollen.“

Erwartet also neue Edelstahl-Auspuffanlagen, neue Turbo-Komponenten sowie leichtere Räder. Und erwartet sie innerhalb der nächsten sechs bis zwölf Monate. Hennessey muss erstmal einen NSX kaufen, um seine Modifikationen zu planen …

Autor: TopGear 

Top Tests

Top News

Zum Seitenanfang