Bulletproof Automotive markiert das 15-jährige Firmenjubiläum mit einem haltlos-verrückten BMW Z4 Speedster

  • bmw_z4_bulletproof_1
  • bmw_z4_bulletproof_2
  • bmw_z4_bulletproof_3
  • bmw_z4_bulletproof_4

Dies, liebe Jungs und Mädels, ist der Bulletproof BMW Z4.

Das geübte Auge – oder eigentlich alles, was ein Auge hat – wird erkannt haben, dass dieser BMW Z4 nicht wirklich kugelsicher sein dürfte. Das liegt vermutlich daran, dass die Fenster und das Dach fehlen. Es handelt sich bei diesem Fahrzeug um die Arbeit der Tuningfirma Bulletproof Automotive. Und diese Arbeit ist bösartig.

In seiner Standard-Form ist der BMW Z4 ein solider und vernünftiger Sport-Roadster. Bulletproof hat das Prinzip etwas auf den Kopf gestellt und dem Entwurf namens Z4 GT Continuum Designmerkmale aus der japanischen Tuningszene verpasst.

Jetzt findet ihr an der Z4-Karosse ein Breitbaukit mit vielen Luftleitern, Ein- und Auslässen. Die Radkästen sind voluminöser und eine Schar von Auspuffendrohren schnattert an der vorderen Beifahrerseite.

Doch die Endrohre, die bei Bedarf die Beifahrertür schwärzen, sind noch nicht das Bekloppteste am Continuum. Und auch das fehlende Dach oder die winzige Windschutzscheibe zählen nicht dazu.

Nein. Den Vogel schießt das Heck ab. Und zwar mit einem richtig gemein und aggressiv aussehenden Diffusor und einem Heckflügel, der direkt von einem GT3-Rennwagen stammen könnte.

Dieses Voll-auf-die-Nüsse-Projekt kommt nicht von ungefähr. Es stand im November 2015 auf der Tuningmesse SEMA in Las Vegas und Bulletproof Automotive feiert damit außerdem das 15-jährige Firmenjubiläum. Und leider zeigt uns die völlige Wahnsinnigkeit auch, dass dieser Wagen wohl nur gebaut wurde, um unsere Aufmerksamkeit zu erregen. Serienchancen? Ähm … nein.

Trotzdem die einfache Frage an euch: Liebe oder Hass?

 

Autor: TopGear

Top Tests

Top News

Folgt uns:

Zum Seitenanfang