Haltet eure Lenkräder fest: Aachener Tuner schenkt Cooper S und JCW noch mehr Leistung. Und ein Front-Brett …

  • acs_min_16_jcw_1
  • acs_min_16_jcw_4
  • acs_min_16_jcw_5
  • acs_min_16_jcw_2
  • acs_min_16_jcw_3
  • acs_min_16_jcw_6
  • acs_min_16_jcw_7
  • acs_min_16_jcw_10
  • acs_min_16_jcw_11
  • acs_min_16_jcw_8
  • acs_min_16_jcw_9

Morgen startet endlich wieder das Oktoberfest der europäischen Tuningszene. Und all derer, die sich schon um neun Uhr früh einen riesigen Subwoofer sowie eine komplette Auspuffanlage für ihren 60-PS-Polo 6N kaufen, nur um dann festzustellen, dass das um 17 Uhr abends genauso gut gegangen wäre. Wohl gemerkt, nachdem sie 13,5 Kilometer durch berstend volle, fürchterlich stickige Hallen voller Felgen, Rückleuchten, Reifenschaum und aufgepumpter Typen mit „Waffenschmiede-Rüsselsheim“-Muscleshirts gelaufen sind.

Ja richtig, es ist wieder Essen-Motor-Show-Zeit. Und weil Essen-Motor-Show-Zeit ist, flattern gerade unendlich viele Meldungen in unseren TopGear-Briefkasten, die irgendwas damit zu tun haben, dass ein bestimmtes Auto stärker, schneller, tiefer oder lauter gemacht wurde. Oder bunter, aber die löschen wir in der Regel gleich.

Wenn es um ein neues BMW- oder Mini-Modell geht, kann man sich sicher sein, dass auch AC Schnitzer eine Meldung verschickt. In der Regel stehen dort gute Dinge drin. In diesem Fall, dass man den aktuellen Mini Cooper S per Zusatzbox von 192 auf 235 PS bringt. Der Mini John Cooper Works klettert von 231 auf 265 PS. Drehmoment-Angaben macht AC Schnitzer nicht. Ordentlich reißen dürfte es an Vorderachse und Lenkrad aber in jedem Fall. Also Bizeps trainieren oder Pattex auf die Pranken schmieren.

Um den Sound eures Mini kümmert sich der Aachener Tuner ebenfalls. Im Programm befindet sich ein Endschalldämpfer mit Klappensteuerung und Fernbedienung. Dazu gibt es ein Video, in dem der Mini – zumindest unserer bescheidenen Meinung nach – mit geschlossener Klappe keinen Deut anders klingt als mit offener. In beiden Fällen klingt er aber ziemlich schön. Oder was meint ihr?

In Sachen Fahrwerk gibt euch AC Schnitzer neue Sportfedern sowie einen Satz 19-Zöller. Das diese nicht lächerlich riesig aussehen, zeigt, wie groß der Mini mittlerweile geworden ist.

Die Aero-Bemühungen beschränken sich auf einen Frontsplitter, der aussieht, als hätte der Mini irgendwas aufgesaugt, das zufällig am Boden lag. Ob er wirklich Auftrieb vermindert, sagt AC Schnitzer nicht.

Dafür kümmern sie sich auch um den Mini-Innenraum. Es gibt neue Schaltknäufe, Pedale und andere Dinge, die euren Geldbeutel schnell ein bisschen leichter machen.

Begutachten könnt ihr das Mini Tuning by AC Schnitzer auf der Essen Motor Show (27.November bis 6. Dezember 2015). Und wenn ihr schon mal da seid, dann schaut auch gleich am TopGear-Stand vorbei (Halle B1, Stand 104).

Gute Minis oder eher nicht so?  

 

Autor: Stefan Wagner

Top Tests

Top News

Folgt uns:

Zum Seitenanfang