Ferraris Turbo-Supercar ist euch nicht stark und verspoilert genug? Hier lang, bitte ...

  • 180x100 Towidth 85 Dmc Orso 16 1
  • 180x100 Towidth 85 Dmc Orso 16 2
  • 180x100 Towidth 85 Dmc Orso 16 3
  • 180x100 Towidth 85 Dmc Orso 16 4

Ein Tuning-Unternehmen namens DMC hat soeben mit Mansory und Novitec Rosso gleichgezogen und Ferraris 670 PS starken 488 GTB aufgebrezelt. Wie? Mehr Power. Und viel, viel, viel mehr Wing.

Wie diese Forza-esquen Renderings zeigen, ist das Carbon-Gebilde auf dem Heckdeckel ziemlich substanziell. Ganz ähnlich verhält es sich mit den Carbon-Seitenschwellern und dem neuen Carbon-Frontspoiler-Schwert-Mix.

Der Heckflügel ist manuell verstellbar und kann drei verschiedene Positionen – Cruise-, Fun- und Track-Mode – einnehmen. Die frontalen und seitlichen Anbauteile sehen aus, als würden sie eure Knöchel zum Frühstück verspeisen, aber uns wurde versichert, dass sie alle Auflagen erfüllen, um auf der Straße gefahren werden zu dürfen. Einen neuen Carbon-Heckdiffusor sowie Carbon-Umrandungen für die Rückleuchten gibt es übrigens auch noch. Carbontastisch!

DMC hat sich überdies auch mit dem Motor vergnügt. Er leistet nun 788 PS und 865 Newtonmeter. Ein reichlich eklatanter Sprung, wenn man bedenkt, dass die werten Herren lediglich das Motormapping gekitzelt und einen neuen Auspuff installiert haben.

Noch dazu ist das hier erst das „Stage 1“-Kit. Macht euch also auf deutlich größere Zahlen gefasst, wenn sie die Arbeit an diesem herrlichen Turbo-V8 so richtig aufnehmen. Was wir jetzt schon wissen: Wir können es gar nicht erwarten, die Größe der Theke zu sehen, die nötig sein wird, um den ganzen Irrsinn wieder auszugleichen …

Autor: TopGear 

Top Tests

Top News

Zum Seitenanfang