Jap, ein kanadischer Händler hat den großen Schuhlöffel benutzt. Jetzt schlägt die absurdeste Dodge-Maschine in einem Ram 1500

  • 180x100 Towidth 85 Dod Ram Hellcat 16 01
  • 180x100 Towidth 85 Dod Ram Hellcat 16 02
  • 180x100 Towidth 85 Dod Ram Hellcat 16 03
  • 180x100 Towidth 85 Dod Ram Hellcat 16 04
  • 180x100 Towidth 85 Dod Ram Hellcat 16 05
  • 180x100 Towidth 85 Dod Ram Hellcat 16 06
  • 180x100 Towidth 85 Dod Ram Hellcat 16 07

Dodge war bisher äußerst strikt, was den Verbau seines 717 PS starken 6,2-Liter-Kompressor-V8 betrifft. Lediglich das Retro-Muscle-Car Challenger sowie die Über-Limo Charger werden Stand heute ab Werk mit dem mächtigsten Firmen-Aggregat ausgerüstet.

Aber natürlich war es nur eine Frage der Zeit, bis irgendein Vogel auf die glorreiche Idee kommen würde, sehr unsinnige Dinge mit dem barbarischen Achtzylinder anzustellen.

In diesem Fall ist der Vogel ein Händler namens Midland Chrysler aus dem kanadischen Ontario. Dort zeigte man nun diesen Ram 1500, komplett ausgerüstet mit dem wahnwitzigen Hellcat-V8. Der Motor hängt an der normalen Ram-Achtgang-Automatik und überträgt seine Kraft nun erstmals auf alle vier Räder. Eine Hellcat mit Traktion? Wir können es kaum glauben …

Offenbar hat Midland Chrysler den Motor für 45.000 Dollar bei einem Dodge-Händler aus den USA gekauft. Es muss einer von sehr wenigen Hellcat-“Einzelmotoren“ sein, denn Dodge hat den freien Verkauf relativ zügig gestoppt, um genau diese Art der Motorumbauten zu verhindern. Hm … blöd gelaufen, irgendwie.

Wie es um die Fahrleistungen dieser … ähm … „Hell-Ram-Cat“ aussieht, wissen wir leider nicht (wir vermuten, es dürfte recht angemessen nach vorne gehen), aber der Umbau wirkt sehr sauber und professionell. Midland arbeitete seit November 2015 daran. Die meiste Zeit ging für diverse Verkabelungs- und Elektronik-Probleme drauf. Im Ram gab es nie einen 6,2-Liter-V8, das machte die Sache nicht gerade leichter.

Zusätzlich musste der Händler die Ölwanne modifizieren, die Batterie versetzen und das Motor-Kontroll-Modul umprogrammieren. Weil die Kompressor-Maschine so viel höher baut, war eine Anhebung der Karosserie ebenfalls unumgänglich. Eine Anpassung des Fahrwerks (sprich: eine Tieferlegung) soll aber folgen.

Midland Chrysler hat diesen Über-Ram eigentlich als Einzelstück aufgebaut, aber anscheinend gibt es bereits diverse Anfragen. Und so würden die umtriebigen Midlander für 90.000 Dollar (etwa 80.000 Euro) auch euch mit einem ihrer Höllen-Rams versorgen.

Wir würden gerne wissen: Wärt ihr einverstanden mit einem völlig hanebüchenen Pick-up, oder würdet den Hellcat-Motor gerne woanders reinstecken?

Autor: Stefan Wagner

Top Tests

Top News

Zum Seitenanfang