Startech überarbeitet als erste Tuning-Firma das Über-SUV von Bentley. Was meint ihr dazu?

  • 180x100 Towidth 85 Startech Ben 16 Ben 01
  • 180x100 Towidth 85 Startech Ben 16 Ben 02
  • 180x100 Towidth 85 Startech Ben 16 Ben 03
  • 180x100 Towidth 85 Startech Ben 16 Ben 04
  • 180x100 Towidth 85 Startech Ben 16 Ben 05
  • 180x100 Towidth 85 Startech Ben 16 Ben 06
  • 180x100 Towidth 85 Startech Ben 16 Ben 07

Mansory hatte ein Bentayga-Tuning angekündigt, doch nun kommt der Brabus-Ableger namens Startech zuvor und enthüllt … ja was wohl … einen getunten Bentley Bentayga. Schaut euch die Bilder an. Habt ihr Bock? Jetzt kommen die Einzelheiten ...

Die Firma aus Bottrop bestückt das 608 PS starke SUV mit neuen Schürzen samt integrierten Spoilern und größeren Lufteinlässen. Neben einer besseren Frischluftzufuhr sollen die Strömungsleiter die Aerodynamik verbessern. Natürlich gibt es die Teile auch in Carbonoptik.

Bislang hat Startech noch nicht an dem W12-Motor gespielt, aber Performance-Upgrades seien auf dem Weg. Angst. Viel Angst.

Am Heck hat sich außerdem eine vierflutige Abgasanlage eingenistet, die dem etwas lasch klingenden Serien-Bentayga vielleicht endlich einen passenden Soundtrack verpasst.

Die Räder? Sie sind gewaltig. Es sind monströse und geschmiedete 23-Zöller. Das Fahrwerk wurde 25 Millimeter tiefergelegt und im Innenraum könnt ihr so viel Individualität haben, wie es euer Geldbeutel zulässt.

Und wenn es unbedingt sein muss, kann man dem Startech Bentayga auch noch ein Breitbau-Kit verpassen. Mit breiteren Radkästen und so ...

Was meint ihr? Eine passende Veredelung für das schnellste Serien-SUV der Welt?

Autor: TopGear

Top Tests

Top News

Zum Seitenanfang