Hier präsentieren wir euch eine Liste von Sportwagen mit echten Schräghecks. Willkommen zu unserem Countdown ...

Zu Ehren des gerade erst vorgestellten Ferrari GTC4Lusso haben wir uns gedacht, dass wir euch eine Top-Ten-Liste mit den am schnellsten beschleunigenden „Hatchbacks“ machen, bei denen sich die Heckklappe nur gemeinsam mit der Heckscheibe öffnen lässt.

Es handelt sich aber nicht um Kompaktsportler, denn ein Kompaktsportler muss ja irgendwie auch noch bezahlbar sein. Und auch SUVs und Kombis sind in dieser Liste nicht erlaubt gewesen.

Ihr seid jetzt verwirrt? Keine Angst, wir auch ...

Bei den Beschleunigungswerten handelt es sich um die gemessenen Zeiten der Hersteller. Und wie immer: Bitte vergebt uns, wenn wir irgendein tolles Fahrzeug vergessen haben, doch wir haben uns dieses Mal wirklich zurückgehalten. Warum? Wir wollten nicht, dass diese Rangfolge so endet, wie unsere Top-Ten-Liste zu den aktuell am schnellsten beschleunigenden Limousinen.


10. BMW i8 – 4,4 Sekunden


 

9. Lotus Evora 400 – 4,2 Sekunden


8. Jaguar F-Type R Coupé AWD – 4,1 Sekunden


7. Mercedes-AMG GT S – 3,8 Sekunden


6. Porsche Panamera Turbo S – 3,8 Sekunden


5. Audi RS 7 Performance – 3,7 Sekunden


4. Ferrari GTC4Lusso – 3,4 Sekunden


3. Dodge Viper ACR – 3,1 Sekunden


2. Chevrolet Corvette Z06 – 3,05 Sekunden


1. Tesla Model S P90D – 2,9 Sekunden

 

Top Tests

Top News

Folgt uns:

Zum Seitenanfang