Begleitet TopGear auf einen Kurztrip durch die schnellsten Maschinen, die wir 2015 in die Finger bekommen haben

Die stärksten und schnellsten Autos 2015

Berichte über den Untergang starker, schneller Autos, die dem Druck von Öko-Aktivisten und hochmütigen Politikern nicht mehr standhalten können, waren dann doch meist eine ziemliche Überteibung. 2015 war ein weiteres glorreiches Jahr für lächerlich schnelles Zeug, das hauptsächlich kreiert wurde, um deinen Hintern so schnell die Straße runterzufeuern, dass dein Hirn nicht mehr beurteilen kann, wer für den Irrsinn eigentlich verantwortlich war.

In diesem Sinne: Hier kommt TopGears Highlight-Parade der Supercar-Klasse von 2015. Euer Favorit?


Aston Martin Vantage GT12: 600 PS, 297 km/h

Preis: ca. 340.000 Euro

Das sagen wir: „Der Lärm ist glorios. Ein hemmungsloser V12, der einen F-Type klingen lässt, wie einen feuchten Furz in einem Opernhaus. Andere Zwölfzylinder-Astons wirken entspannt und etwas träge, aber das hier ist wütend, reaktionsschnell und herausfordernd. Der Titanauspuff projeziert und vergrößert den Klang in etwas weitaus Größeres als nur die Aneinanderreihung von Zylinder-Explosionen.“


Audi R8 V10 plus: 610 PS, 330 km/h

Preis: 187.400 Euro

Was wir sagen: „Unter 4500 Touren macht er nur Dehnübungen, ab etwa 5000 U/min setzt so langsam der Rausch ein und alles, was nach dem 6000er-Strich passiert, ist pure Magie. Das Ansprechverhalten ist so irrsinnig spontan und exakt, ein Turbo würde sich dabei wahrscheinlich selbst verknoten.“

Hier gibt’s den kompletten TopGear-Test




Bentley Continental GT3-R: 580 PS, 304 km/h

Preis: 282.625 Euro

Was wir sagen: „Es mag eine Nanosekunde dauern, bis der R bereit ist, seine 2,2 Tonnen die Straße runterzuwerfen, aber der Schub ist so brutal, dass man davon absolut nichts merkt.“


Cadillac CTS-V: 649 PS, 320 km/h

Preis: 98.500 Euro

Das sagen wir: „Wie es zu seinem Luxusauto-Status passt, ist der V8 deutlich leiser als in der Vette, womöglich ein bisschen zu leise. Was die Performance betrifft, gibt es aber absolut keinen Zweifel, welches Biest den großen Caddi nach vorne drückt. So wie dieses Auto Geschwindigkeit aufbaut und sich aus der Kurve katapultiert, kann man wirklich nicht nach mehr verlangen.“


Dodge Viper ACR: 654 PS, 285 km/h

Preis: ca. 111.000 Euro

Das sagen wir: „Macht euch keine Illusionen. Das ist kein für die Rennstrecke fit gemachtes Straßenauto. Das ist ein reinrassiger Rennwagen, an den du das Nummernschild schraubst und nach Hause fährst – nachdem du alle deine Gegner auf der Piste gedemütigt hast. Das Teil ist so schnell, dass es fast schon unfair ist. Wie Usain Bolt bei den Bundesjugendspielen.“

Hier gibt’s den kompletten TopGear-Test




Ferrari 488 GTB: 670 PS, 330 km/h

Preis: 228.369 Euro

Das sagen wir: „Heilige Mutter Gottes und liebe Mutter des Stig, der 488 ist schnell. Als ich zum ersten Mal ein Stück freie Straße finde und das Gaspedal durchdrücke, wird innerhalb von, uuuh, ein paar Millisekunden klar, dass der 488 beschleunigungsmäßig eine Liga über dem 458 spielt, sogar eine über dem Lambo Huracán.“

Hier gibt’s den kompletten TopGear-Test




Ferrari F12 TdF: 780 PS, 340 km/h

Preis: ca. 470.000 Euro

Das sagen wir: „Im Race-Modus ist der F12tdf erstaunlich schnell und stabil. Aber schaltet die Wächter aus, und es wird schnell haarig – solange, bis ihr richtig Übung habt. “

Hier gibt’s den kompletten TopGear-Test




Jaguar Project 7: 575 PS, 300 km/h

Preis: 155.000 Euro

Das sagen wir: „Natürlich kannst du auch mit dem Project 7 Container-Ladungen an Reifen frittieren, extrem leicht sogar (er bleibt die geborene und genial zu kontrollierende Übersteuer-Koryphäe), aber wenn du zur Abwechslung mal seriös schnell sein willst, dann macht er jetzt eben etwas besser mit.“

Hier gibt’s den kompletten TopGear-Test




Lamborghini Aventador LP750-4 SV Roadster: 750 PS, 350 km/h

Preis: 424.830 Euro

Das sagen wir: „Er geht mit einer Brutalität, die physisch schmerzt. Ein voller Launch-Control-Start rammt deinen Schädel nach hinten, als hätte irgendein sehr fähiger Schwergewichtsboxer gerade sehr genau auf dein Kinn gezielt.“

Hier gibt’s den kompletten TopGear-Test




Lamborghini Huracán LP 580-2: 580 PS, 320 km/h

Preis: ca. 180.000 Euro

Was wir sagen: „Du driftest um den Kreisverkehr des örtlichen Supermarkts, wild, aufgeplustert mit Tonnen an Rauch in deinem lauten, giftigen Sog. Naja wohl eher nicht. Aber wenn du ihm im Zweiten einen kurzen Tritt gibst, wirst du feststellen, dass das Heck progressiv nach außen drängt und schön sanft wieder zurückkommt.“


McLaren 675LT: 675 PS, 330 km/h

Preis: 309.750 Euro

Was wir sagen: „Nach einer 45-minütigen Rennstrecken-„Gehirnwäsche“ fällt es sehr schwer, sich ein fokussierteres, intensiveres Straßenauto vorzustellen.“

Hier gibt’s den kompletten TopGear-Test




Porsche 911 GT3 RS: 500 PS, 318 km/h

Preis: 181.690 Euro

Das sagen wir:“Lupf das Gas in der Kurvenmitte und der GT3 RS gerät in Bewegung. Er bestraft deine Unentschlossenheit mit einer langsamen Kurve und einem Herz, das in deine Hose gerutscht ist. Du musst anders rangehen. Ihm vertrauen, seinem unglaublichen Vorderachsgrip vertrauen, dranbleiben, auf dem Gas bleiben – dann erntest du perfekte Balance und der RS feuert dich aus der Biegung, heftigst auf der Hinterachse lehnend, wie ein Nachbrenner auf Vollstoff.“


Tesla Model S P85D: 700 PS, 250 km/h

Preis: 113.800 Euro

Was wir sagen: „Durchdrehende Räder? Stotternde Traktionskontrollen? Verzögerung im Antrieb? Fehlanzeige! Dank der 930 Newtonmeter, die von Null weg anliegen, haust du das Pedal nach unten und exakt im gleichen Moment hakt sich der Tesla in den Teer und morpht sich die Straße runter.“


Top Tests

Top News

Folgt uns:

Zum Seitenanfang