Eine Mega-Versteigerung in Kalifornien mit atemberaubenden Geldbeträgen für wahnsinnig begehrenswerte Autos. Hier sind die wertvollsten ...

Hier sind die 20 teuersten Autos bei der Pebble-Beach-Versteigerung

„Die einzige Konstante im Universum ist die Veränderung“, sagt der griechische Philosoph Heraklit. Ferrari ist ganz klar eine Ausnahme seiner oft zitierten Ansicht. Bei den Versteigerungen in Pebble Beach hat sich jedenfalls nichts geändert. Das teuerste Auto, das dort verkauft wurde, war … ein Ferrari 250.

In dem surrealen Mikrokosmos der Auktionen ändert sich nie etwas. Wieder mal ein Ferrari 250, der die Welt erstaunt; dieses Mal ist es ein Ferrari 250 LM, der für sage und schreibe 17.600.000 US-Dollar bei Sothebys dreitägiger Monsterversteigerung den Besitzer wechselte.

Und es war nicht der einzige 250 im Angebot. Ein 250 GT „Tour de France“ ging für 13,2 Millionen Dollar weg. Bei der Konkurrenz, dem Pebble-Beach-Verkauf von Gooding & Co, wechselte ein 250 GT Berlinetta Speciale für 16,5 Millionen Dollar in andere Hände, während ein Cali Spider – fast wie Chris Evans’ alter Spider – für 16,8 Millionen die Garage tauschte.

Sothebys verbuchte 172 Millionen Dollar an den drei Tagen, während Gooding über 70 Millionen an nur einem Tag umsetzte. Das war der Samstag. Der Verkauf am Sonntag war ähnlich verrückt, womit an dem gesamten Wochenende etwa 300 Millionen Dollar für ein paar der erstaunlichsten, begehrtesten Autos auf dem Planeten Erde ausgetauscht wurden.

Natürlich ging es nicht nur um Ferraris (aber großenteils, wie zum Beispiel den großartigen F40 in obiger Bildergalerie). Es gab auch bemerkenswerte Versteigerungs-Teilnehmer von Lamborghini, Jaguar, Porsche und McLaren, die alle Rekordsummen brachten. Klickt euch durch unsere Top 20 der teuersten Autos des Pebble-Beach-Wochenendes, und überlegt, welche davon einen Platz in eurer ultimativen Fantasiegarage bekommen würden.

Bei uns wären es ALLE.










Sothebys: Ferrari 250 LM von 1964, 17.600.000 Dollar

Gooding & Co: Ferrari 250 GT SWB California Spider von 1961, 16.830.000 Dollar

Gooding & Co: Ferrari 250 GT SWB Berlinetta Speciale von 1962, 16.500.000 Dollar

Sothebys: McLaren F1 ‘LM-Specification’ von 1998, 13.750.000 Dollar

Sothebys: Jaguar C-Type Works Lightweight von 1953, 13.200.000 Dollar

Sothebys: Ferrari 250 GT Tour de France von 1956, 13.200.000 Dollar

Gooding & Co: Porsche 956 von 1982, 10.120.000 Dollar

Sothebys: Ferrari 250 GT LWB California Spider von 1959, 8.500.000 Dollar

Sothebys: Ferrari 275S/340 von 1950, 7.970.000 Dollar

Sothebys: Ferrari Enzo von 2005, 6.050.000 Dollar

Gooding & Co: Porsche RS60 von 1960, 5.400.000 Dollar

Gooding & Co: Ferrari 410 Superamerica von 1957, 5.087.500 Dollar

Sothebys: Ferrari 275 GTB/6C von 1966, 3.960.000 Dollar

Gooding & Co: Ferrari 275 GTB/4 von 1967, 3.877.500 Dollar

Gooding & Co: Packard Twelve 1108 Sport Sedan von 1934, 3.630.000 Dollar

Sothebys: Ferrari F40 LM von 1994, 3.300.000 Dollar

Sothebys: Ferrari 275 GTB/4 von 1967, 3.300.000 Dollar

Gooding & Co: Ferrari 500 Superfast von 1965, 3.025.000 Dollar

Sothebys: Lamborghini Miura SV von 1971, 2.475.000 Dollar

Sothebys: Ferrari 288 GTO von 1985, 2.420.000 Dollar

Top Tests

Top News

Folgt uns:

Zum Seitenanfang