Ein deutscher Landwirt driftet und wheelied seinen Traktor im Namen der Werbung

Vor einigen Tagen zeigten wir euch einen ziemlich fertigen 1956er Volvo-BM-Terrier-Traktor. Dieser riß im wahrsten Sinne ein Feld auseinander. Es war laut, es war gefährlich und es war brillant.

Wir lobten das Bestreben der irren Schweden, die Grenzen agrikultureller Rücksichtslosigkeit gesprengt zu haben und stachelten sie dazu an, ein eigenes Traktor-Gymkhana in die Welt zu setzen.

Nun, „Gymfarmer“ ist passiert. Allerdings nicht durch die Hand mutiger Skandinavier. Stattdessen muss irgendein aufgeweckter Praktikant irgendeiner deutschen Marketingagentur unseren Aufruf gesehen haben. Anschließend stahl er die Idee, um Edeka bei der Erhöhung seines Bekanntheitsgrades zu helfen.

Und so fair muss man sein: Der Versuch ist ziemlich gelungen. Drückt auf „Play“ und erfreut euch an des Landwirts verbissenem und sehr querem Versuch, seine Äpfel zeitnah in den Supermarkt zu bekommen.

Sein Teufelsritt im Zeichen der Frische beinhaltet unter anderem die Zerstörung von Stalltoren, das Durchdriften von Feldern, Ausweichmanöver zugunsten süßer Igel, absurde Wheelies, Flammen und als krönenden Abschluß eine Drift-Unterschrift in Herzform.

Wir wurden also gerade Zeuge eines Traktor-Gymkhana. Zeit für einen gewissen Herrn Block, einen alten John Deere zu beschlagnahmen und seine Agrar-Skills zu demonstrieren, oder?

Top Tests

Top News

Folgt uns:

Zum Seitenanfang