Dieser verschlissene Volvo-Trecker geht quer. Und er kann auch teure Sachen zerstören ...

Die Methoden, ein Feld umzupflügen, haben sich im Laufe der Zeit nicht wirklich verändert. Okay, monströse Traktoren ersetzen heute Pferde – was die ganze Sache etwas effizienter machen konnte. Das eigentliche „Umpflügen“ ist aber immer noch einfaches Erde-in-möglichst-geraden-Linien-von-unten-nach-oben-wälzen. Simpel, oder?

Diese wahnsinnigen Männer aus Schweden wollen uns jetzt beweisen, das Traktorfahren auch spaßig sein kann. Mit einem turboaufgeladenen Volvo-Traktor zeigen uns die autodidaktischen Agrarökonomen, wie man mit einer kleinen Prise Driften wortwörtlich noch mehr Boden in noch kürzerer Zeit gut machen kann.

Der Powerpflug nennt sich „The Terror“. Er ist ein verschlissener 1956er Volvo BM Terrier Traktor mit einem rund 230 PS starken B21ET-Volvo-Turbomotor in der Front.

Wie ihr sehen könnt, verfügt der Trecker über Handgas und er liebt es seitwärts zu pflügen. Außerdem werdet ihr bemerken, dass das Ding keine Federung hat und sich gerne auf die Seite legt. Bei letzterem Stunt wird auch gerne einmal teures Kameraequipment, Beleuchtungsutensilien und fast sogar drei Männer abgeräumt.

Wir könnten uns trotzdem eine eigene Gymkhana-Serie vorstellen – wenn „The Terror“ ein Differenzial hätte. So etwas würdet ihr euch auch anschauen, oder?

Top Tests

Top News

Folgt uns:

Zum Seitenanfang