BMW hat es bestätigt. Der M2 absolviert die Grüne Hölle in einer Unter-acht-Minuten-Zeit ...

Jawohl, BMW hat bestätigt, dass ihr neues, kleines und turboaufgeladenes Sportcoupé mit 370 PS die unfreundlichste Rennstrecke der Welt in unter acht Minuten bewältigt.

Der neue BMW M2 umrundet die Nordschleife des Nürburgrings in sieben Minuten und 58 Sekunden und ist damit sieben Sekunden schneller als der alte M3 mit V8-Motor.

Okay, der M2 ist also sehr flott. Aber wie flott genau? Klar, er ist schneller als ein Cayenne Turbo S, eine Viper SRT-10 oder ein alter V8 R8, aber er ist auch nur ein Quäntchen besser als beispielsweise ein Seat Leon Cupra ST mit Frontantrieb.

Wie diese Rundenzeit des M2 nun einzuordnen ist? In diesem Punkt müsst ihr selbst entscheiden, was die 7:58 Minuten für euch bedeutet, ja, ob es überhaupt irgendetwas zu bedeuten hat ...

Falls ihr Meinungen dazu habt, lasst sie uns wissen. Aber bevor ihr dies tut, schaut euch doch das offizielle Premieren-Video des M2 an, welches a) zeigt, wie gut sich das Teil driften lässt, wenn die richtige Person hinterm Steuer sitzt und b) das alte 1M Coupé und den E30 M3 in großartigen Nebenrollen präsentiert.

Ein klassisches BMW-Filmchen mit Klassikern eben. Klasse ...

 

Aktuelle Nachrichten

Bildergalerien

Tests und First Drives

Nachrichten im Video

Die besten Videos aus TopGear TV

Die neuesten Ausgaben von TopGear in unserem Shop

Zum Seitenanfang