Die Updates für den 3er-Rivalen von Jaguar beinhalten ein Allrad- und ein neues Infotainment-System

  • jaguar_xe_awd_16_1
  • jaguar_xe_awd_16_2
  • jaguar_xe_awd_16_3
  • jaguar_xe_awd_16_4
  • jaguar_xe_awd_16_5

Selbst der eigentlich so gute Jaguar XE hat Schwachstellen. Wir sagen nur: wenig Platz im Fond, ein lahmes Infotainment-System und etwas billig anmutende Materialien.

Nun gut, denn Jaguar scheint zugehört zu haben und daraufhin hat man zumindest an einem Punkt beim kommenden Modelljahr 2017 nachgebessert. Bitteschön, Welt.

InControl Touch Pro ist das neue Infotainment-System von Jaguar. Wir haben damit schon im neuen XJ gespielt und auch das neue Evoque Cabrio soll diese große Verbesserung erhalten. Es arbeitet geschmeidig, reagiert schneller und hat zudem eine schönere Benutzeroberfläche. Außerdem ist der Bildschirm größer geworden. Wir mögen es und ihr werdet es vermutlich auch mögen.

Was gibts sonst noch für Neuigkeiten? Neben dem neuen Bildschirm mit viel neuer Technik dahinter ist die wahrscheinlich größte Neuerung ein Allradantrieb. Doch lediglich ein XE-Modell wird Allradantrieb bekommen, denn ihr könnt ihn nur mit dem 180 PS starken Zweiliter-Diesel und der Automatik ordern.

Im normalen Fahrbetrieb bewegt ihr diesen XE trotzdem nur mit Heckantrieb, doch wenn nötig, wird die Antriebskraft über alle vier Räder verteilt. Wie genau das funktioniert, ist nicht wirklich wichtig, aber das Ergebnis ist vergleichbar mit Audis quattro oder mit dem xDrive-System von BMW: Mehr Grip.

Jaguar verspricht, dass der XE seinen hecklastigen Charakter nicht verlieren wird. Na dann hoffen wir das einfach mal ...

 

Autor: TopGear

Aktuelle Nachrichten

Bildergalerien

Tests und First Drives

Nachrichten im Video

Die besten Videos aus TopGear TV

Die neuesten Ausgaben von TopGear in unserem Shop

Zum Seitenanfang