Die Konzepte für die Tokio Motor Show 2015 trudeln ein. Sagt Hallo zum kleinen Bruder des GT86

  • toy_sfr_15_concept_1
  • toy_sfr_15_concept_2
  • toy_sfr_15_concept_3
  • toy_sfr_15_concept_4
  • toy_sfr_15_concept_5
  • toy_sfr_15_concept_6
  • toy_sfr_15_concept_7
  • toy_sfr_15_concept_8
  • toy_sfr_15_concept_9
  • toy_sfr_15_concept_10

Wir bitten euch, dass ihr alle mit einstimmt: „Oooooooohhhhh …!“ Denn das hier ist der knuffige Toyota S-FR. Wir wollen ihn sofort in den Arm nehmen und ihm freudig durchs Haar wuscheln.

Die Tokio Motor Show 2015 rückt näher (Ende Oktober ist es soweit) und die süßen kleinen Konzeptkisten auch. Die von Nissan und von Suzuki sind schon da, die von Toyota ist dieses gelbe Ding, das ihr oben sehen könnt.

Es wird einiges brauchen, um das Design zu toppen, denn das Produkt aus den japanischen Designstudios sieht aus wie ein geschrumpfter Mercedes-AMG GT, der mit voller Absicht mit dem Kindchenschema versehen wurde. Das ist süß und wir sind entzückt.

Er ist ein klitzekleines bisschen kürzer als vier Meter und damit etwas größer als ein Kei-Car-Sportwagen, wie beispielsweise der Honda S660. Trotzdem ist er etwas länger als beispielsweise ein Mini oder ein Audi A1. Theoretisch können vier Personen im S-FR Platz nehmen, zwei von ihnen sollten aber unter Zwergenwuchs leiden oder extrem gelenkig sein.

Wenn ihr denkt, ein Toyota GT86 ist der perfekte und günstige Alltagssportwagen für jedermann, dann werden euch jetzt die Ohren wackeln: Der S-FR rangiert eine Größenordnung unter dem 86, bekommt aber den gleichen Frontmotor mit Heckantrieb.

Genaue Leistungs- und Gewichtsdaten sind zwar noch nicht bekannt, aber die Toyota-Gerüchteküche brodelte bereits Anfang des Jahres. Wir erinnern uns: Der Hersteller ließ verlauten, dass er ein rund 130 PS starkes Sportwägelchen mit einem Leergewicht von unter einer Tonne auf die Räder stellen möchte.

Wenn ein bisschen Wahrheit in den Gerüchten steckt, dann könnt ihr euch auf ein Leistungsgewicht auf GT86-Niveau freuen. Außerdem sollen eine manuelle Sechsgang-Schaltung sowie eine Einzelradaufhängung Kennzeichen des S-FR sein. Punkte, die ganz deutlich auf das Fahrspaß-Klientel abzielen.

Toyota behauptet zwar, dass es sich nur um ein Konzept handelt, dass können wir aber nicht glauben. Warum? Gegenfrage: Wann habt ihr das letzte Mal ein Konzeptauto mit derart realistischen Felgen und mit echten Außenspiegeln gesehen?

Riskiert mal einen Blick in den Innenraum. Ihr werdet sehen, dass Toyota eigentlich schon alles bezugsfertig eingerichtet hat.

Die große Frage, die man am Ende natürlich stellen muss: Wird der S-FR jemals die Chance erhalten, die europäischen Märkte zu erreichen? Hier beginnen unsere Zweifel. Leider ...

Folgt uns:

Aktuelle Nachrichten

Bildergalerien

Tests und First Drives

Nachrichten im Video

Die besten Videos aus TopGear TV

Die neuesten Ausgaben von TopGear in unserem Shop

Zum Seitenanfang