Der kleinere Menschentransporter von Renault bekommt SUV-Züge und gewaltige Felgen. Meinungen?

  • ren_sce_16_01
  • ren_sce_16_02

Wann genau ist Renault wieder cool geworden? Eigentlich egal, denn nach dem Twingo, dem Captur, dem Kadjar sowie dem Espace kommt jetzt der neue Scénic auf uns zu. Und er bedient sich bei allen Modellen an Designmerkmalen.

Wie auch schon der größere Espace, schaut der kompakte Scénic nun ein wenig nach SUV aus. Ein Trick, um das Van-Segment etwas attraktiver zu machen. Deshalb hat der neue Scénic eine erhöhte Bodenfreiheit, kürzere Überhänge und eine breitere Spur bekommen. Stylish, oder?

Ebenfalls stylish sind die gewaltigen 20-Zöller, auf denen der Scénic parkt. Zum Vergleich: Ein Mègane Trophy-R steht auf 19-Zöllern ...

Alle anderen technischen Daten werden auf dem Autosalon in Genf (3. bis 13. März 2016) bekannt gegeben. Dort wird der Scénic auch seinen ersten Auftritt vor der Öffentlichkeit haben.

Wir schauen schon einmal in unsere Glaskugel: Geht einfach von einer Motorenpalette aus, die einige Turbo-Benziner und Turbo-Diesel beinhaltet, die ihr aus dem neuen Mègane kennt. Außerdem erwartet uns in nicht allzu naher Zukunft wahrscheinlich ein Hybrid-Modell.

Außerdem könnt ihr euch auf das große Touchdisplay-Infotainment-System und viele Sicherheitstechnologien freuen.

Wenn er sich dann noch ansatzweise wie eine Mischung aus Mègane und Kadjar bewegen lässt, könnte der Scénic eine runde Sache werden, oder?

Autor: TopGear

Folgt uns:

Aktuelle Nachrichten

Bildergalerien

Tests und First Drives

Nachrichten im Video

Die besten Videos aus TopGear TV

Die neuesten Ausgaben von TopGear in unserem Shop

Zum Seitenanfang