Groß, attraktiv und sogar mit Herz für sehr große Tiere ...

  • vol_v90_pt1_16_01
  • vol_v90_pt1_16_02
  • vol_v90_pt1_16_03
  • vol_v90_pt1_16_04
  • vol_v90_pt1_16_05
  • vol_v90_pt1_16_06
  • vol_v90_pt1_16_07
  • vol_v90_pt1_16_08
  • vol_v90_pt1_16_09
  • vol_v90_pt1_16_10
  • vol_v90_pt1_16_11

Den Volvo S90 kennt ihr ja bereits, und wenn eure Sinne in etwa unseren entsprechen, dann müsstet ihr diese Limousine eigentlich ganz gut finden.

Jetzt ist es Zeit für euch, den etwas praktischeren Kombi-Verwandten zu begrüßen. Sagt „Hallo“ zum neuen Volvo V90, der sogar noch attraktiver als die Limousine zu sein scheint.

Der Kombi an sich ist für Volvo eine recht traditionsbehaftete Fahrzeugklasse und das, obwohl die Autos in diesem Segment die letzten Jahre nicht mehr ganz so gewaltig im Innenraum waren wie noch in den Achtzigern und Neunzigern.

Doch Volvo will uns verdeutlichen, dass es bei einem funktionalen Kombi heute nicht mehr darum geht, wie viel Krimskrams in einen großen Kofferraum passt (deshalb gibt es auch noch keine Daten zum Ladevolumen). Nein, es geht auch um Konnektivität und von dieser hat der V90 eine Menge. Apple CarPlay zum Beispiel ...

Wie bei Volvo üblich, bekommt ihr viele neue Sicherheitsfeatures spendiert. Vorneweg der „Pilot Assist“, ein halbautonomer Fahrhelfer, der in gewisser Art und Weise mit dem Autopilot von Tesla vergleichbar ist.

Weitere Highlights sind ein „Road Edge Detection System“, welches euch vom Fahrbahnrand fernhält, ein „Run Off Road Protection System“, das euch schützt, wenn ihr doch von der Fahrbahn abgekommen seid, und ein Assistent, der auch große Tiere auf der Fahrbahn erkennt. Elche oder anderes Großwild, das in Schweden eben so an Straßen herumlungert.

  • vol_v90_pt2_16_01
  • vol_v90_pt2_16_02
  • vol_v90_pt2_16_03
  • vol_v90_pt2_16_04
  • vol_v90_pt2_16_05
  • vol_v90_pt2_16_06
  • vol_v90_pt2_16_07
  • vol_v90_pt2_16_08
  • vol_v90_pt2_16_09
  • vol_v90_pt2_16_10
  • vol_v90_pt2_16_11

Der V90 basiert auf der gleichen SPA-Plattform wie auch der S90 und der XC90. Deshalb sind auch die Motoren identisch. Es gibt zwei Vierzylinder-Benziner mit 254 (T5) und 320 PS (T6) sowie zwei Vierzylinder-Diesel mit 190 (D4) und 225 PS (D5). Frontantrieb ist serienmäßig bei den schwächeren Modellen und die stärkeren Versionen erhalten einen Allradantrieb. Außerdem wird es auch im V90 das T8-Topmodell mit Plug-in-Hybrid-Antriebsstrang und 407 PS geben.

Ob es auch eine Polestar-Version geben wird? Wir drücken schon einmal die Daumen. Wie würdet ihr einen Kombi finden, der attraktiv, groß UND schnell ist?

Autor: TopGear

Folgt uns:

Aktuelle Nachrichten

Bildergalerien

Tests und First Drives

Nachrichten im Video

Die besten Videos aus TopGear TV

Die neuesten Ausgaben von TopGear in unserem Shop

Zum Seitenanfang