Spult mal zurück ins Jahr 1999, bevor Volkswagen die Lamborghini-Angelegenheiten übernahm und der Hersteller die fantastische SV-Version des Diablo auf die Straßen losließ. Und das Auto, das ihr auf dem Foto sehen könnt, ist der letzte jemals gebaute Lamborghini Diablo SV.

Jetzt wird das V12-Monster aus St. Agata, Italien, bei einer Auktion in Birmingham angeboten ...


Es ist Teil einer Silverstone-Auktion anlässlich der „Practical Classics Restoration and Classic Car Show“ im März 2016. Er trägt das Nummernschild „V12SVR“ und verließ am 21. Dezember 1999 die Fertigungshallen. Seitdem legte der Wagen gerade einmal 32.000 Meilen – oder 51.500 Kilometer – zurück.


Mit dem Wagen bekommt ihr einen 5,7-Liter-V12 mit 530 PS. Die Standard-Version hatte lediglich 492 Pferde zu bieten. Da es sich bereits um die geliftete Variante des Diablo handelt, gibt es leider keine Klappscheinwerfer. Aber ein großer Flügel, viele Lufteinlässe und eine legendäre Fahrzeugform werden euch das wohl vergessen lassen.


Erst vor zwei Jahren erhielt dieser Lambo außerdem eine Fahrwerk- und Chassisrestauration mit vollständiger Vermessung. Kostenpunkt? Umgerechnet knapp 13.000 Euro.

Und wie viel soll dieses exzellente Fahrzeug nun kosten? Das Auktionshaus erwartet ein Höchstgebot zwischen umgerechnet 181.000 und 219.000 Euro. Bis zum 6. März müsstet ihr das Geld zusammenhaben, denn dann findet die Versteigerung statt ...

Aktuelle Nachrichten

Bildergalerien

Tests und First Drives

Nachrichten im Video

Die besten Videos aus TopGear TV

Die neuesten Ausgaben von TopGear in unserem Shop

Zum Seitenanfang