Tschüss Sauger: Porsche verdonnert auch den Boxster zur Zwangsbeatmung 

  • por_box_16_01
  • por_box_16_02
  • por_box_16_03
  • por_box_16_04
  • por_box_16_05
  • por_box_16_06
  • por_box_16_07
  • por_box_16_08
  • por_box_16_09
  • por_box_16_10

Wer kam denn bitte auf die blöde Idee mit der „718“? Als wären 911, 911, GT3 und GT4 nicht schon genug Zahlenwirrwar.

Nunja, die „718“ ist sogar noch älter als die „911“. In den Fünfziger- und Sechziger-Jahren gab es nämlich einen Rennwagen aus Zuffenhausen, der mit genau dieser Zahl und auch mit einem Vierzylinder-Boxer (wie jetzt im Boxster) die 24 Stunden von Le Mans bestritten hat.

Aha, und mit der „718“ rechtfertigt Porsche jetzt also auch den Vierzylinder-Quatsch im Boxster?

Genau. Zumindest die Marketingabteilung hielt das für eine tolle Idee. Der kleinere Motor dürfte aber dank niedrigerem Gewicht auch der Fahrdynamik zuträglich sein. Und der Boxster war ja schon mit dem guten alten Sechszylinder – der Auto-Gott habe in selig – kein Kurvenkostverächter.

Aber warum denn ein Turbo, muss das sein? Ich habe mich noch nicht mal vom Turbo-Carrera-Schock erholt.

Tja, die Aufladung macht den neuen 718 Boxster aber verdammt flott. Wir meinen, 300 PS und 380 Newtonmeter sind doch schon mal nicht verkehrt oder? Und im „S“ geht’s sogar mit 350 PS vorwärts. 4,2 Sekunden von null auf 100 – hallo? Sowas konnte früher nur der 911.

Okay, Punkt für Porsche. Gibt es denn auch was fürs Auge?

Wer den Boxster bisher nicht schön fand, für den wird es jetzt auch nicht besser. Aber ein bisschen Gesichtslifting hier, ein paar neue Rückleuchten dort und schon ist der Boxster fit für 2016. Achja: Das schicke neue Infotainment-System ist auch mit an Bord.

Klingt ja alles gar nicht so verkehrt. Was kostet der Spaß? Bestimmt schon wieder teurer geworden oder?

Ja, rund 2.500 Euro mehr für den 718 Boxster (53.646 Euro) und etwa 3.500 Euro mehr für den „S“ (66.141 Euro). Aber dafür gibt es ja mehr Leistung, eine bessere Ausstattung und wer das PDK bestellt, bekommt sogar den „Sport Response Button“ (wir nennen es das schwäbische Manettino) an das schicke 918-Lenkrad.

 

Autor: Max Friedhoff

Folgt uns:

Aktuelle Nachrichten

Bildergalerien

Tests und First Drives

Nachrichten im Video

Die besten Videos aus TopGear TV

Die neuesten Ausgaben von TopGear in unserem Shop

Zum Seitenanfang