Deshalb sollte ein alter Lastesel des Militärs euer neues Campingmobil werden ...

  • ural_375_16_01
  • ural_375_16_02
  • ural_375_16_03
  • ural_375_16_04
  • ural_375_16_05
  • ural_375_16_06
  • ural_375_16_07

Ihr habt es satt, mit einem weißen Fiat-Ducato-Alkoven in den Campingurlaub zu fahren? Dann ist dieses grüne Monster die Gelegenheit, auf die ihr immer gewartet habt. Hier ist der potenzielle Bear Grylls unter den Wohnmobilen.

Dieser 1987er Ural 375 6x6 wird auf einer sehr bekannten Auktionsplattform angeboten. Er hat lediglich 5198 Kilometer auf der Uhr. Doch die geringe Laufleistung ist mit Vorsicht zu genießen, denn der Wagen wurde militärisch genutzt und ist deshalb wahrscheinlich etwas härter rangenommen worden ...

Unter der Haube sitzt ein 6,9-Liter-V8, der 180 PS an ein manuelles Fünfgang-Getriebe mit zweistufiger Geländeuntersetzung schickt. Das Fahrwerk baut auf soliden Starrachsen mit Blattfedern auf. Zum Stehen kommt der Koloss mittels Trommelbremsen.

Ja, Trommelbremsen. Aber ihr solltet im Hinterkopf behalten, dass es nun wirklich keine teuren Carbon-Keramik-Bremsen braucht, um ein Auto mit einem sich selbst einbremsenden 6x6-Allradsystem von 76 km/h Höchstgeschwindigkeit zu verzögern. Auch die Aerodynamik des Ural wird zur aktiven Verlangsamung beitragen.

Der 375 wiegt 8400 Kilogramm, der Kraftstofftank fasst 300 Liter (plus 60-Liter-Reservetank) und der Verbrauch wird mit rund 57 Liter auf 100 Kilometer angegeben (im Stadtverkehr sogar mit 94 Liter). Ach ja, haben wir erwähnt, dass der Kübel nicht mit Diesel, sondern mit Benzin betrieben wird? Gut.

Aktuell befinden sich nur drei Sitzplätze in der Fahrerkanzel, doch mit ein wenig Fantasie lässt sich aus dem Ural 375 6x6 ein höllisch gutes Abenteuer-Mobil zaubern.

Einfache Technik, robust wie ein paar alte Stahlkappenschuhe und mit genügend Platz für einen luxuriösen Zombie-Apokalypse-Ausbau: Was kann dabei bitte schiefgehen? Okay, bei der Parkplatzsuche könntet ihr Probleme bekommen.

Ihr wollt zuschlagen? Das gute Stück steht derzeit noch in Polen ...

Autor: TopGear

Folgt uns:

Aktuelle Nachrichten

Bildergalerien

Tests und First Drives

Nachrichten im Video

Die besten Videos aus TopGear TV

Die neuesten Ausgaben von TopGear in unserem Shop

Zum Seitenanfang