Die besten Momente aus der vergangenen Red Bull Global Rallycross Championship. Seht sie fliegen ...

Mit einem prominenten Starterfeld, Autos, die Formel-1-Boliden alt aussehen lassen, vielen Unfällen, Sprüngen und wechselnden Fahrbahnbelägen ist Rallycross eigentlich die perfekte Motorsportart.

Paradebeispiel ist die Red Bull Global Rallycross Championship. Sie hat in den vergangenen sieben Jahren gewaltig an Popularität gewinnen können. So fanden im Jahr 2015 die bislang größten Veranstaltungen statt.

Doch, die GRC findet – anders als es der Name vermuten lässt – überhaupt nicht weltweit statt. Dies ist die Aufgabe der FIA World Rallycross Championship.

Die GRC ist die amerikanische Rallycross-Meisterschaft mit einem Rennen außerhalb der Grenzen auf Barbados.

Und weil es sich um ein amerikanisches Spektakel handelt, erhält der ganze Zirkus einen wunderbaren US-Touch. Es gibt größere Sprünge, Feuerwerke, weißere Zähne und verdammt viel koffeingeschwängertes Gebrüll von den Zuschauerrängen.

Im Fahrerfeld gibt sich das Wer-ist-Wer der weltweiten Sportelite die Klinke in die Hand. Die Piloten kommen aus der Formel 1, der Nascar, der IndyCar, der WRC oder sie sind BMX-Fahrer, Skateboarder oder … ähm … Youtuber. Gemeinsam haben alle, dass sie allradgetriebene 600-PS-Monster mit Carbonkarosserien über einen Parcours treiben.

Sechs Runden müssen möglichst unfallfrei absolviert werden. Und weil es meist nicht unfallfrei zugeht, sind alle Autos auch noch mit GoPro-Kameras ausgerüstet, damit den Zuschauern ja kein Sprung, Unfall oder Überholmanöver entgeht.

Ihr wollt wissen, wie die letzte Saison verlaufen ist? Die Highlights wurden in dem vierminütigen Video zusammengefasst, das ihr oben sehen könnt.

Viel Spaß!

Autor: TopGear

Folgt uns:

Aktuelle Nachrichten

Bildergalerien

Tests und First Drives

Nachrichten im Video

Die besten Videos aus TopGear TV

Die neuesten Ausgaben von TopGear in unserem Shop

Zum Seitenanfang