Während bereits der neue Ford GT auf uns zurollt, wird eine sehr spezielle Version des Vorgängers veräußert

  • for_gt_16_prototype_verkaufen_1
  • for_gt_16_prototype_verkaufen_2
  • for_gt_16_prototype_verkaufen_3
  • for_gt_16_prototype_verkaufen_4
  • for_gt_16_prototype_verkaufen_5
  • for_gt_16_prototype_verkaufen_6
  • for_gt_16_prototype_verkaufen_7
  • for_gt_16_prototype_verkaufen_8
  • for_gt_16_prototype_verkaufen_9
  • for_gt_16_prototype_verkaufen_10
  • for_gt_16_prototype_verkaufen_11
  • for_gt_16_prototype_verkaufen_12
  • for_gt_16_prototype_verkaufen_13
  • for_gt_16_prototype_verkaufen_14
  • for_gt_16_prototype_verkaufen_15
  • for_gt_16_prototype_verkaufen_16

Das ist kein gewöhnlicher Ford GT. Das ist der „Confirmation Prototype 1“ – oder kurz der CP-1 – und er war der erste Neuzeit-Ford-GT, der sich aus eigener Kraft fortbewegen konnte. Jetzt könnt ihr dieses Einzelstück für eine gewaltige Summe kaufen.

Der Verkäufer, Exotic Classics, sagt, dass es sich sowohl bei dem roten, dem weißen und auch dem blauen Prototyp aus dem Jahr 2003 lediglich um nicht fahrfähige Modelle handelte. Dieser Punkt macht den CP-1 mit der Fahrgestellnummer 004 zum ersten GT, der mit einem funktionstüchtigen Antriebsstrang und einem Interieur ausgestattet wurde.

2008 wurde der Wagen an einen Sammler verkauft (nachdem Ford einen 8-km/h-Vmax-Begrenzer verbaut hatte …). Der CP-1 ist ein wenig anders als die Serienfahrzeuge. So ist das Hinterteil beispielsweise aus Carbon gefertigt. Nachdem Ford nämlich feststellte, dass die Produktion Carbonfaser-Moduls etwa 40.000 Euro pro Fahrzeug verschlingen würde, schaffte es das Bauteil doch nicht in die Serie.

Die Airbags stammen aus dem Mustang und der Lenkradkranz aus einem Ford Windstar (ja, dem Familien-Van). Darüber hinaus gibt es zwei Ventile, die mit dem Kraftstofftank verbunden sind, um den Wagen möglichst einfach mit verschiedenen Kraftstoffqualitäten testen zu können. Ein typischer Prototyp eben ...

Außerdem trägt er die Unterschriften von Carroll Shelby, Bill Ford und dem Chefdesigner Camillo Pardo.

Der Preis? Den möchte der Verkäufer nicht spezifizieren, doch wir gehen von einer ziemlich großen Zahl aus. Sollte er aber wert sein, oder?

 

Autor: TopGear

Folgt uns:

Aktuelle Nachrichten

Bildergalerien

Tests und First Drives

Nachrichten im Video

Die besten Videos aus TopGear TV

Die neuesten Ausgaben von TopGear in unserem Shop

Zum Seitenanfang