Das CES-Konzept wird mit einem P1-GTR-Lenkrad, Kameras und einem Head-up-Display ausgestattet

  • mcl_675LT_16_1
  • mcl_675LT_16_2
  • mcl_675LT_16_3

Im Innenraum dieses ziemlich speziellen McLaren 675LT werdet ihr keine Instrumententafel finden. Stattdessen erwarten euch ein Head-up-Display, ein Lenkrad von einem P1 GTR und Digitalkameras anstelle von Spiegeln.

Ja, auch dieses Auto steht auf der Consumer Electronics Show 2016 (6. bis 9. Januar) in Las Vegas.

Mit dem Partner JVC Kenwood hat McLaren diesen 675LT nicht nur mit einem neuen Volant und einem Wende-die-Augen-bloß-nicht-von-der-Straße-ab-Bildschirm versehen, sondern anstelle von Rückspiegeln auch noch drei Kameras verbaut.

Ein volldigitales Cockpit ist entstanden, das obendrein mit Leder bezogen wurde, mit einem Spezialstoff aufwarten kann und viele orangefarbene Akzente besitzt. Warum? Warum zur Hölle nicht?

Die IPAS- und DRS-Knöpfe, die ihr normalerweise auf dem P1-GTR-Lenkrad findet, wurden durch Tasten für das Head-up-Display ersetzt. Die grafische Darstellung auf diesem Display soll denen von Kampfjets ähneln. Und erneut: warum zur Hölle nicht?

Wir haben hier also einen McLaren 675LT in Schwarz mit digitalen Cockpit und Rennstreifen. Was meint ihr dazu?

Und obwohl alle 500 Exemplare des 675LT bereits verkauft sind, sollte McLaren dieses digitale Armaturenbrett als Kaufoption nachreichen?

 

Autor: TopGear

Folgt uns:

Aktuelle Nachrichten

Bildergalerien

Tests und First Drives

Nachrichten im Video

Die besten Videos aus TopGear TV

Die neuesten Ausgaben von TopGear in unserem Shop

Zum Seitenanfang