Wir bitten um Applaus: Die viertürige Luxus-Limousine von Nissans Nobelmarke bekommt für 2016 einen brandneuen V6-Twinturbo

  • inf_q50_16_1
  • inf_q50_16_2
  • inf_q50_16_3
  • inf_q50_16_4
  • inf_q50_16_5
  • inf_q50_16_6
  • inf_q50_16_7

Infiniti – der Luxus-Arm von Nissan – hat der Q50-Limousine einige Upgrades verpasst. Ihr mögt diese Information nicht so superinteressant finden, aber vielleicht regt der brandneue V6-Twinturbo mit 405 PS eure Endorphinproduktion an.

Jawohl, 405 Pferde, die einem Dreiliter-Twinturbo-Sechszylinder-V-Motor namens „VR30“ entspringen. Damit klopft der Q50 an der BMW-M3-Tür.

Neben den 405 PS bekommt ihr 475 Newtonmeter Drehmoment auf die Kurbelwelle gedrückt. Eine Null-auf-100-km/h-Zeit gibt es hingegen noch nicht. Doch der Wert sollte ein schöner Wert sein.

In den Q50 zieht außerdem eine überarbeitete elektrische Servolenkung ein. Ihr habt aber weiterhin die Option, das digitale Drive-by-Wire-Lenkungssystem von Infiniti und die ebenfalls digitale Federung mit vielen Modi zu ordern.

Außerdem könnt ihr euren Q50 immer noch mit den bereits bekannten Antriebssträngen (Hybrid-V6 und Vierzylinder-Aggregate) ausrüsten und der neue V6 ist sogar noch in einer zweiten Ausführung mit 304 PS erhältlich.

Doch wir sind nur wegen dem neuen V6-Spitzenmodell völlig aus dem Häuschen und hoffen ab sofort wieder auf einen Hardcore-Q50, der das „Eau Rouge“-Konzept aufgreift.

Wir erinnern uns: Dieses Konzept hatte den 3,8-Liter-Twinturbo-V6 aus dem GT-R unter dem Kleid und alle seine 550 PS auch. So wurde aus der Studie ein M5-Rivale.

Hättet ihr Interesse an einem viertürigen Hardcore-Q50 mit GT-R-Power? Sorry für die wirklich blöde Frage ...

 

Autor: TopGear

Aktuelle Nachrichten

Bildergalerien

Tests und First Drives

Nachrichten im Video

Die besten Videos aus TopGear TV

Die neuesten Ausgaben von TopGear in unserem Shop

Zum Seitenanfang