Gelangweilt von der heimischen Oberklasse? Dann ist dieser limousinenförmige XC90 vielleicht eine Alternative für euch ...

  • vol_s90_16_1
  • vol_s90_16_2
  • vol_s90_16_3
  • vol_s90_16_4
  • vol_s90_16_5
  • vol_s90_16_6
  • vol_s90_16_7
  • vol_s90_16_8

 

Was erscheint vor eurem inneren Auge, wenn ihr an Volvo denkt? Dreckige SUVs mit schreienden Kindern auf der Rückbank? Alte Kastenkombis? Crashtests? Eigentlich egal, denn die Schweden wollen, dass ihr in Zukunft an Luxusautomobile denkt. Ein Luxus-SUV hat man ja schon und jetzt kommt die Luxus-Limousine, der neue S90.

Das Chassis baut auf dem des XC90 auf – doch beim S90 wurde es ein wenig verlängert und eine in businesstauglichere Silhouette gedrückt.

Für alle, die jetzt wild mit den Volvo-Katalogen wedeln und meinen, der Hersteller habe mit dem S80 doch bereits einen großen Luxusliner im Programm, denen sei gesagt: Selbst Volvo gibt zu, dass der S80 bei der großen Masse nicht gerade gut ankam. Der S90 soll das ändern.

Einfach wird das nicht, denn er geht in einem Segment an den Start, in dem es den Audi A6, den BMW 5er, die Mercedes E-Klasse oder den Jaguar XF zu kaufen gibt. Der Plan ist aber, die Kunden mit dem beruhigenden skandinavischen Design zu überzeugen.

Leider wird es keine dreitürige Version geben, so wie sie 2013 als Concept Coupé gezeigt wurde. Doch das Serienmodell greift die Rückleuchten des Showcars auf und auch die Thorhammer-Scheinwerfer sind Serie. Im Innenraum sieht der S90 eigentlich aus wie ein XC90.

  • vol_s90_15_innen_1
  • vol_s90_15_innen_2
  • vol_s90_15_innen_3
  • vol_s90_15_innen_4

 

Zahlen zu den Abmessungen gibt es bislang noch keine, doch wir gehen davon aus, dass der S90 länger, breiter und flacher wird als der aktuelle S80. Ihr wollt lieber einen Kombi? Keine Sorge, denn Volvo schiebt in der ersten Hälfte des Jahres 2016 einen gigantischen V90 nach.

Den Antrieb übernimmt die Vierzylinder-Drive-E-Familie. Außerdem werdet ihr die Wahl zwischen einer Sechsgang-Schaltung und einer Achtgang-Automatik haben. Bei den Motoren rechnen wir mit einer 190 PS starken Frontantrieb-Diesel-Version namens D4, einem D5-Modell mit Allrad und 225 PS sowie der Plug-in-Hybrid-Variante T8, die eine Systemleistung von 407 PS an alle vier Räder sendet.

Die große Frage ist jedoch: Können wir mit einer M5-Gegner-Polestar-Version rechnen?

Okay, Volvo will mit dem S90 nicht unbedingt einen Angriff auf Performance-Limousinen und Renn-Kombis starten, sondern setzt eher auf Komfort. Wir sprechen von autonomen Funktionen. Künftig kann man den „Pilot Assist“ aktivieren und der Wagen hält bei Geschwindigkeiten von bis zu rund 130 km/h mit dezenten Lenkeingriffen die Spur, auch ohne sich dabei an einem vorausfahrenden Fahrzeug orientieren zu müssen.

Das Debüt findet auf der NAIAS 2016 (11. bis 24. Januar) statt. Im Sommer 2016 steht das neue Oberklasse-Fahrzeug dann bei den Händlern.

 

Autor: TopGear

Folgt uns:

Aktuelle Nachrichten

Bildergalerien

Tests und First Drives

Nachrichten im Video

Die besten Videos aus TopGear TV

Die neuesten Ausgaben von TopGear in unserem Shop

Zum Seitenanfang