Irgendjemand hat den im DTM-Design umgebauten 1000-PS-RS-6 gestohlen und angezündet

  • jon_olsson_rs6_15_01
  • jon_olsson_rs6_15_02
  • jon_olsson_rs6_15_03
  • jon_olsson_rs6_15_04
  • jon_olsson_rs6_15_05
  • jon_olsson_rs6_15_06
  • jon_olsson_rs6_15_07
  • jon_olsson_rs6_15_08

Schlechte Nachrichten: Letzte Woche haben ein paar diebische Schwachköpfe den besten RS 6 aller Zeiten entwendet. Das Fahrzeug startete bei der diesjährigen Gumball 3000. Der ehemalige Eigentümer und Schöpfer: Freestyle-Skifahrer Jon Olsson.

Wir sind schwer enttäuscht. Das Fahrzeug war bei einem Fototermin in den Niederlanden einigen zwielichtigen Gestalten aufgefallen. Er gefiel ihnen wohl so gut, dass sie ihn gleich mitgehen ließen.

Nur anstatt den Wagen nach einer kleinen Spritztour einfach stehen zu lassen, zündeten sie ihn kurzerhand an.

All die Arbeitsstunden, Genialität und Rennsportteile sind in Rauch aufgegangen. Inklusive der zwei vergoldeten Turbos, die dem Vier-Liter-V8 1000 PS einhauchten. Das sind fast doppelt so viele wie beim Standard-RS mit 560 PS.

Jon Olssen, positiv wie er ist, antwortete nicht wie zu erwarten mit einem Wutanfall: „Ich bin dadurch noch motivierter diesem Aufbau einen ähnlich guten folgen zu lassen.“

Wir können das Ergebnis kaum erwarten. Bis dahin trauern wir dem wahnsinnigen RS 6 nach. Möge er in Frieden ruhen.

 

Aktuelle Nachrichten

Bildergalerien

Tests und First Drives

Nachrichten im Video

Die besten Videos aus TopGear TV

Die neuesten Ausgaben von TopGear in unserem Shop

Zum Seitenanfang