Eine Studie mit drei Elektromotoren und vier Sitzen steht auf der IAA 2015

  • aud_q6_15_concept_1
  • aud_q6_15_concept_2
  • aud_q6_15_concept_3
  • aud_q6_15_concept_4
  • aud_q6_15_concept_5
Im Jahr 2018 bringt Audi ein rein elektrisch angetriebenes SUV. Die obige Skizze der Designstudie ist der erste Schritt auf der Reise.

Die Studie heißt Audi e-tron quattro und ist ein elektrisch über alle Räder angetriebenes SUV, das größenmäßig genau zwischen Q5 und Q7 passt. Audi hält die Weltpremiere auf der IAA ab.

Weil das Ding groß ist, basiert es auf der zweiten Generation von VWs modularer Längsplattform, besser bekannt als MLB. Das ist nicht besonders interessant. Was aber interessant ist, ist der Antriebsstrang, von dem es heißt, dass er Teile vom kommenden Audi R8 e-tron übernimmt. Dieses Auto wiederum wurde auf dem Genfer Autosalon 2015 bestätigt.

Das bedeutet: ein E-Motor an der Vorderachse, und je einer pro Hinterrad, sowie eine große Lithium-Ionen-Batterie, die zwischen den Achsen und unter dem Innenraum eingebaut wird. Schön niedrig also.

Im R8 e-tron erzeugt der Antriebsstrang insgesamt 461 PS und nicht weniger als 920 Newtonmeter. Das sind viele Pferdestärken und viele, viele Drehmomente.

Audi verspricht, dass das e-SUV eine Reichweite von über 500 Kilometer mit einer Batterieladung erreicht, obwohl wir vermuten, dass das stark davon abhängt, wie man die genannten Pferdestärken und Drehmomente nutzt. Beeindruckende Zahlen, jedenfalls.

Die Elektro-SUV-Studie hat einen cW-Wert von 0,25 und besitzt bewegliche Aerodynamikteile an Front, Seite und Heck, um die Strömungseigenschaften zu optimieren. Was an der Skizze schwer zu sehen ist. Aber für mehr Informationen und richtige Bilder müssen wir bis zur Messe warten.

Aber das Ding kommt. Ein elektrisches Audi-SUV. Bleibt auf Empfang, Leute …

Aktuelle Nachrichten

Bildergalerien

Tests und First Drives

Nachrichten im Video

Die besten Videos aus TopGear TV

Die neuesten Ausgaben von TopGear in unserem Shop

Zum Seitenanfang