Dieser teilrestaurierte 1961er SIII stand über 30 Jahre still. Nun wird er versteigert.

  • 20150423_ast_db4_01
  • 20150423_ast_db4_02
  • 20150423_ast_db4_03
  • 20150423_ast_db4_04
  • 20150423_ast_db4_05
  • 20150423_ast_db4_06
  • 20150423_ast_db4_07
  • 20150423_ast_db4_08
  • 20150423_ast_db4_09
  • 20150423_ast_db4_10
  • 20150423_ast_db4_11
  • 20150423_ast_db4_12
  • 20150423_ast_db4_13

Hier kommt ein Aston Martin DB4 Series III. Er war mehr als 30 Jahre abgestellt, sieht übel aus, und es wird einige Hunderttausend Pfund kosten, ihn wieder aufzuhübschen. Nun kommt er zur Versteigerung.

Der geschätzte Verkaufspreis? Etwa 270.000 Euro, also mehr als ein funkelnagelneuer Vanquish. Willkommen in der Welt der Oldtimer, wir schreiben das Jahr 2015.

Hier die Geschichte hinter dem Wagen: Im Juli 1961 bezahlte der Londoner Robert Drummond eine schöne Stange Geld für diesen Aston Martin DB4 Series III als Neuwagen. Nach nicht einmal zwei Monaten schickte er ihn zurück an Aston, um ein Overdrive-Getriebe einbauen zu lassen.

Zwischen 1961 und 1982 – als der aktuelle Eigner den Aston kaufte – ist nichts Weiteres über die Geschichte des Aston bekannt. Eigentlich ist auch während der 33 Jahre von 1982 bis heute nicht viel über den Wagen zu berichten, weil der besagte Eigentümer mit dessen Restaurierung begonnen hatte, das Vorhaben dann aber, warum auch immer, aufgab.

Folglich stand dieser bemitleidenswert aussehende DB4 über viele Jahre still. Bonhams zufolge, die nun die Aston-Ikone im Rahmen ihrer „Aston Martin Works“-Auktion anbieten, wurden die Arbeiten am Motor begonnen – er bekam neue Lagerschalen, Ventile usw. verpasst – und auch Karosserie und Schweller wurden repariert. All das geschah jedoch in den 80ern.

Das Auto wird kategorisch als „wie besehen“ verkauft und als „höchst attraktives Restaurierungsprojekt“ angepriesen. Man rechnet mit einem Verkaufspreis von etwa 270.000 bis 300.000 Euro.

Wer sich nicht selbst die Hände schmutzig machen will und lieber einen fertig hergerichteten Aston-Oldtimer bevorzugt – und natürlich das entsprechende Kleingeld übrig hat –, kann ein ebenfalls angebotenes, wie neu wirkendes DB5 Cabriolet erwerben. Dieser silberfarbene, linksgelenkte Wagen war in den 80ern von einem Briten restauriert worden und sieht einfach umwerfend aus.

Die Auktion findet am 9. Mai in Newport Pagnell statt. Wie wär’s? Wollt ihr um eine dieser Ikonen mitbieten?

Folgt uns:

Aktuelle Nachrichten

Bildergalerien

Tests und First Drives

Nachrichten im Video

Die besten Videos aus TopGear TV

Die neuesten Ausgaben von TopGear in unserem Shop

Zum Seitenanfang