Der britische Hersteller nutzt die Wintermitte, um uns mit einem V12-Cabrio bereits auf den Sommer einzustimmen ...

  • 180x100 Towidth 85 Ast Van 17 S Volante 1
  • 180x100 Towidth 85 Ast Van 17 S Volante 2
  • 180x100 Towidth 85 Ast Van 17 S Volante 3
  • 180x100 Towidth 85 Ast Van 17 S Volante 4

Wir sind inmitten der kalten Jahreszeit. Aston Martin hält dieser Umstand aber nicht davon ab, uns bereits jetzt mit einem Cabrio den kommenden Sommer schmackhaft zu machen. Hier ist der Aston Martin Vanquish S Volante. Und ja, er ist wirklich sehr schön.

Das Auto ist relativ leicht begreifbar. Im Grunde handelt es sich nämlich nur um ein offenes Vanquish S Coupé. Unter der Haube sitzt deshalb der 6,0-Liter-V12, der ohne Turbolader auf 603 PS und 630 Newtonmeter Drehmoment kommt.

Wie bei der geschlossenen Version wurden auch hier die Achtgang-Automatik und das Fahrwerk überarbeitet.

Fahrleistungen sind noch nicht bekannt. Das Coupé schafft den 0-100-km/h-Sprint in 3,5 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 323 km/h. Die Oben-ohne-Variante dürfte jeweils etwas darunter liegen.

Das Styling wird etwas technischer im Vergleich zum Vorgänger und es gibt neue Aero-Bauteile aus Carbon.

Die Gründe, warum man sich einen V12-Sportwagen ohne Dach kauft, müssen wir euch nicht erläutern, oder? Es geht jedenfalls nicht um die Sonneneinstrahlung oder die bessere Kopffreiheit. Es geht um Sound. Und davon dürfte der archaische Saugmotor genug haben.

Weitere Punkte, die für den Vanquish S Volante sprechen: die 20-Zoll-Felgen, die feine und umfangreiche Komfortausstattung sowie die lange und individuell anpassbare Aufpreisliste.

Offizielle Preise sind noch nicht bekannt. Das Coupé rangiert bei zirka 263.000 Euro. Der Volante dürfte deshalb knapp 280.000 Euro teuer werden.

Autor: TopGear/Manuel Lehbrink

Aktuelle Nachrichten

Bildergalerien

Tests und First Drives

Nachrichten im Video

Die neuesten Ausgaben von TopGear in unserem Shop

Zum Seitenanfang