Die Exige Sport 380 ist leichter und schreit optisch nach einem GT4-Fahrzeug ...

  • 180x100 Towidth 85 Lotus Exige Sport380 16 01
  • 180x100 Towidth 85 Lotus Exige Sport380 16 02
  • 180x100 Towidth 85 Lotus Exige Sport380 16 03
  • 180x100 Towidth 85 Lotus Exige Sport380 16 04
  • 180x100 Towidth 85 Lotus Exige Sport380 16 05
  • 180x100 Towidth 85 Lotus Exige Sport380 16 06
  • 180x100 Towidth 85 Lotus Exige Sport380 16 07
  • 180x100 Towidth 85 Lotus Exige Sport380 16 08
  • 180x100 Towidth 85 Lotus Exige Sport380 16 09
  • 180x100 Towidth 85 Lotus Exige Sport380 16 10
  • 180x100 Towidth 85 Lotus Exige Sport380 16 11
  • 180x100 Towidth 85 Lotus Exige Sport380 16 12
  • 180x100 Towidth 85 Lotus Exige Sport380 16 13
  • 180x100 Towidth 85 Lotus Exige Sport380 16 14
  • 180x100 Towidth 85 Lotus Exige Sport380 16 15

In den vergangenen Jahren hat sich Lotus konsequent durch die eigene Modellpalette gearbeitet und immer wieder leichte und schnelle Sportwagen noch leichter und noch schneller gemacht.

Ihr braucht eine Gedächtnisauffrischung? Dann schmeißen wir euch mal ein paar Namen an den Kopf: Wie wäre es mit der Exige Sport 350, der Elise Sport 250 oder dem Evora Sport 410? Hier schlägt das Herz von Lotus richtig stark und spaßig. Jetzt kommt ein weiteres Modell dieser Art.

Es hört auf den Namen Lotus Exige Sport 380. Irgendwie haben es die Ingenieure aus Norfolk geschafft, die alte Exige noch einmal zu erleichtern. Das neue Trockengewicht? 1066 Kilogramm. Fahrfertig wiegt das Fahrzeug dann 1100 Kilogramm. Ziemlich wenige Kilos für ein Fahrzeug mit einem Kompressor-aufgeladenen 3,5-Liter-V6 zwischen den Achsen. Oder?

Der massive Einsatz von Carbon sorgt für die neue Leichtigkeit. Der Heckflügel und der Diffusor von der Elise Cup sowie ein neuer Splitter und neue Frontpaneele sparen 2,7 Kilogramm. Spartanischere Sitze sorgen für einen Gewichtsverlust von sechs Kilo, leichtere Bremsen hobeln 26,3 Kilo von den Hüften und eine Lithium-Ionen-Batterie spart weitere zehn Kilogramm.

Außerdem beinhaltet das Rezept einen leichten Poweranstieg. Ein überarbeiteter Kompressor, eine Benzinpumpe mit höherer Förderleistung,ein neues Motormanagment sowie eine neue Abgasanlage sorgen für ein Plus von 30 PS gegenüber der Exige Sport 350.

Das Resultat? 380 PS und 410 Newtonmeter Drehmoment. 0-100 km/h? 3,7 Sekunden. Höchstgeschwindigkeit? 286 km/h. Beziehungsweise 274 km/h, wenn ihr das Automatikgetriebe bei der Konfiguration der Sechsgang-Schaltung vorgezogen habt.

Dieser Lotus ist also schneller und leichter als ein Porsche Cayman GT4 (der ausverkauft ist). Er kann mit einem Porsche 911 GT3 mithalten (der ausverkauft ist). Vielleicht wäre ein BMW M4 GTS vergleichbar … aber nein, der ist ja auch ausverkauft.

Ihr wollt die Exige Sport 380 (die nicht ausverkauft ist) haben? Dann müsst ihr 89.900 Euro bei Lotus vorbeibringen.

Autor: TopGear/Manuel Lehbrink

 

Aktuelle Nachrichten

Bildergalerien

Tests und First Drives

Nachrichten im Video

Die neuesten Ausgaben von TopGear in unserem Shop

Zum Seitenanfang