Die C3-WRC-Designstudie beweist, dass die Rallye-Saison 2017 ganz hübsch wird. Jetzt wollen wir ein Hot Hatch, das so aussieht ...

  • 180x100 Towidth 85 Citroen C3 Rally Car 16 01
  • 180x100 Towidth 85 Citroen C3 Rally Car 16 02
  • 180x100 Towidth 85 Citroen C3 Rally Car 16 03
  • 180x100 Towidth 85 Citroen C3 Rally Car 16 04
  • 180x100 Towidth 85 Citroen C3 Rally Car 16 05
  • 180x100 Towidth 85 Citroen C3 Rally Car 16 06
  • 180x100 Towidth 85 Citroen C3 Rally Car 16 07
  • 180x100 Towidth 85 Citroen C3 Rally Car 16 08
  • 180x100 Towidth 85 Citroen C3 Rally Car 16 09
  • 180x100 Towidth 85 Citroen C3 Rally Car 16 10
  • 180x100 Towidth 85 Citroen C3 Rally Car 16 11
  • 180x100 Towidth 85 Citroen C3 Rally Car 16 12
  • 180x100 Towidth 85 Citroen C3 Rally Car 16 13
  • 180x100 Towidth 85 Citroen C3 Rally Car 16 14
  • 180x100 Towidth 85 Citroen C3 Rally Car 16 15
  • 180x100 Towidth 85 Citroen C3 Rally Car 16 16
  • 180x100 Towidth 85 Citroen C3 Rally Car 16 17

Ihr vermisst aufregende Citroën-Hot-Hatches? Diese C3-Designstudie lässt uns wieder hoffen.

Hier seht ihr das Citroën C3 WRC Concept Car. Es kündigt einige Sachen an. Die wohl wichtigste Message ist: So in etwa wird das Citroën-Fahrzeug für die kommende Rallye-Saison 2017 aussehen. Aber: So – okay, und etwas entschärft – könnte ein C3 aussehen, der gegen den Ford Fiesta ST oder den Peugeot 208 GTi ins Rennen geht.

Zurück zur Designstudie: Sie ist größer als ein Standard-C3, nämlich 4,20 Meter lang und 1,90 Meter breit. Warum? Wegen dem aggressiven Motorsport-Makeover.

Dank der neuen WRC-Regularien darf der 1,6-Liter-Turbobenziner nun 380 PS ausspucken. Außerdem wurde das Mindestgewicht um 25 Kilogramm reduziert und darum dürfte der C3 WRC etwa 1175 Kilogramm wiegen, bevor Fahrer und Beifahrer einsteigen.

Außerdem erlaubt das WRC-Regelwerk mehr Aerodynamik-Veränderungen. Damit dürfte sich der enorme Heckflügel von selbst erklären ...

„Das C3 WRC Concept Car ähnelt der fast fertigen Version für den Rallyeeinsatz, ohne jedoch bereits alle Details zu offenbaren“, sagt Citroën.

Ihr könnt uns korrigieren, doch der Wagen sieht fantastisch aus, oder? Jetzt müssen wir den Hersteller nur noch überzeugen, auch eine Straßenversion zu bauen. Und ganz im Ernst, Citroën: Vergesst den Fiesta ST. Lasst einfach den Allrad und die 380 PS unangetastet und schon habt ihr einen Focus-RS-Gegner ...

Autor: TopGear/Manuel Lehbrink

Aktuelle Nachrichten

Bildergalerien

Tests und First Drives

Nachrichten im Video

Die neuesten Ausgaben von TopGear in unserem Shop

Zum Seitenanfang