Ein Wiener Fiaker-Fahrer hat sich Alufelgen montieren lassen

  • 180x100 Towidth 85 Aez Pimp Kutsche 16 01
  • 180x100 Towidth 85 Aez Pimp Kutsche 16 02
  • 180x100 Towidth 85 Aez Pimp Kutsche 16 03
  • 180x100 Towidth 85 Aez Pimp Kutsche 16 04
  • 180x100 Towidth 85 Aez Pimp Kutsche 16 05
  • 180x100 Towidth 85 Aez Pimp Kutsche 16 06
  • 180x100 Towidth 85 Aez Pimp Kutsche 16 07
  • 180x100 Towidth 85 Aez Pimp Kutsche 16 08
  • 180x100 Towidth 85 Aez Pimp Kutsche 16 09
  • 180x100 Towidth 85 Aez Pimp Kutsche 16 10

Falls Ihr demnächst durch Wien schlendert, könnte euch die Mozartkugel oder das Würstchen aus der Hand fallen. Denn in der österreichischen Hauptstadt fährt seit neuestem eine Kutsche (dort Fiaker genannt) mit Alufelgen. Jawohl, richtig gelesen: Eine Kutsche. Vorne zwei Pferde, dahinter vier fette Felgen.

Und warum das Ganze? Nun denn: Johann Trampusch ist in dritter Generation als Fiaker-Fahrer in Wien tätig, sein Unternehmen feierte kürzlich Jubiläum. Aber eine Torte und Luftballons? Langweilig, fand Johann und rief bei AEZ an. Dort dachte man zunächst an einen der üblichen Telefonstreiche von furchtbar lustigen Radiosendern. Aber man hörte zu und merkte: Der meint das ernst.

Also machten sich die Techniker ans Werk, denn einfach mal so eben lassen sich keine modernen Schlappen auf ein 70 Jahre altes Fuhrwerk ziehen. Also wurden die Achsen und Radnaben der Kutsche vermessen. Die Wahl fiel auf das Felgenmodell „AEZ Yacht SUV“ in Mischbereifung. Der Pferde-Porsche bekam 22-Zoll-Räder vorne und 20-Zöller hinten verpasst. Johanns lapidarer Kommentar zum Resultat? „Die Kurvenlage ist einfach besser!“

Aktuelle Nachrichten

Bildergalerien

Tests und First Drives

Nachrichten im Video

Die neuesten Ausgaben von TopGear in unserem Shop

Zum Seitenanfang