Euer spanischer Hot-Hatch-Laster sieht zu fad aus? Dann taucht ein in die Welt der ansteckbaren Radlaufverbreiterungen

  • 180x100 Towidth 85 Jed Sea 16 Leo St290 1
  • 180x100 Towidth 85 Jed Sea 16 Leo St290 2
  • 180x100 Towidth 85 Jed Sea 16 Leo St290 3
  • 180x100 Towidth 85 Jed Sea 16 Leo St290 4

Ja, auch der Seat Leon Cupra 290 ST (sprich: der Kombi) ist ein Teil der Nordschleifen-Frontantriebs-Rekordjagd-Historie. Denn auch er schaffte die 7:58 Minuten, die dem dreitürigen Cupra – zumindest für kurze Zeit – zur Frontkratzer-Ring-Krone genügten. Na gut, dann kamen Renault, Honda und VW und pulverisierten die Seat-Zeit. Aber keiner tat das mit einem großen Kasten auf dem Heck.

Das Beste am Leon Cupra ST (zumindest für uns) ist aber: All sein Speed und Talent sind fast schon lächerlich dezent verpackt. Stehst du weiter als zwei Meter weg, könnte das Ding auch ein 1,6-Liter-Diesel sein. Zugegeben mit sehr extravaganten (orangefarbenen) Felgen und Spiegeln.

Umgekehrt ist Seats Performance-Kombi für alle, die gerne zeigen, was sie haben, das reinste Drama. Aber grämt euch keine Sekunde länger, liebe Freunde des Gesehenwerdens. Denn die Rettung ist nah. In Form eines überaus elementaren Widebody-Kits von Tuner JE Design.

Der kantige Bausatz besteht aus einem dreiteiligen Aufsatz für die Front, Radlaufverbreiterungen, die jeden engen Parkplatz zu eurer persönlichen Rangier-Hölle machen, neuen „Carbon-Look“-Seitenschwellern sowie einem Heckansatz mit gleich zwei Diffusoren. Das Breitbau-Kit kostet ähnlich undezente 4.879 Euro und versorgt euren Leon Cupra ST laut JE-Design mit einer Optik im Stil der Leon-Cup-Racer-Rennwagen. Solltet ihr den totalen Diffusor-Overkill anstreben: Einen zusätzlichen Heckdiffusor gibt es für 809 Euro. Wenn Trackdays und Regen zu euren absoluten Vorlieben gehören, empfehlen wir zusätzlich die dem FIA-Reglement entsprechende LED-Regenleuchte.

Bei der überbordenden Potenz, die euer 290 ST nun in all seiner epischen Breite ausstrahlt, wirken die 290 Serien-PS plötzlich etwas mickrig? Kein Problem, JE Design versorgt euch mit einer Zusatzbox, die den 2,0-Liter-Turbo für 2.499 Euro auf 350 PS und 440 Newtonmeter bringt. Auch eine Edelstahl-Klappenanlage und eine HJS-Downpipe mit 76 Millimeter Rohrdurchmesser sind zu haben. Wie stark der neue Auspuff euer Trommelfell betören soll, könnt ihr über den original Fahrmodus-Schalter bestimmen.

Weil es vermutlich ziemlich kümmerlich aussehen würde, wenn die neuen Anbauteile meterweit in der Luft hingen und man unter ihnen alles mögliche erkennen könnte, nur keine Räder, legt JE Design auch in Sachen Fahrwerk nach. Zur Auswahl stehen Sportfedern mit 20 Millimeter Tieferlegung oder ein KW-Gewindefahrwerk mit 35 Millimeter Tiefgang. Hauseigene Räder in 9,5x19 Zoll mit 255er-Schlappen runden JE Designs umfangreiches Werk für den Seat Leon Cupra 290 ST ab.

Mögt ihr es breit oder gefällt euch der Unter-dem-Radar-Auftritt des Originals besser? Sagt es uns in den Kommentaren ...

Autor: Stefan Wagner

Aktuelle Nachrichten

Bildergalerien

Tests und First Drives

Nachrichten im Video

Die neuesten Ausgaben von TopGear in unserem Shop

Zum Seitenanfang