Da ist das erste SUV der Marke. Es ist groß, clever und ein Vorbote für noch mehr SUVs … na was ein Glück

  • 180x100 Towidth 85 Skoda Kodiaq Exterior 16 01
  • 180x100 Towidth 85 Skoda Kodiaq Exterior 16 02
  • 180x100 Towidth 85 Skoda Kodiaq Exterior 16 03
  • 180x100 Towidth 85 Skoda Kodiaq Exterior 16 04
  • 180x100 Towidth 85 Skoda Kodiaq Exterior 16 05
  • 180x100 Towidth 85 Skoda Kodiaq Exterior 16 06
  • 180x100 Towidth 85 Skoda Kodiaq Exterior 16 07
  • 180x100 Towidth 85 Skoda Kodiaq Exterior 16 08
  • 180x100 Towidth 85 Skoda Kodiaq Exterior 16 09
  • 180x100 Towidth 85 Skoda Kodiaq Exterior 16 10

Er ist 4,70 Meter lang, 1,68 Meter hoch, 1,88 Meter breit und er hat einen Radstand von 2,79 Meter: Verehrtes und kostenlos mitlesendes Internet, wir würden euch heute gerne die Informationen mitteilen, die uns Skoda zum neuen Kodiaq überliefert hat.

Braucht es einen Tusch? Vielleicht einen Applaus? Wir wissen es nicht. Macht einfach, was ihr wollt. Was wir aber wissen: Auf den offiziellen Fotos könnt ihr nach unzähligen Studien und Ausschnitt-Schnipseln endlich das erste SUV von Skoda in seiner totalitären Gänze sehen ... und wie es Anfang Oktober 2016 auf dem Pariser Autosalon stehen wird. Außerdem ist es ein Siebensitzer (nur auf Wunsch), und es könnte viele SUV-Kunden und Auto-Pragmatiker ganz schön glücklich machen ...

Fangen wir mit ein wenig Basiswissen an: Unter der extrem kantigen (am Heck vielleicht etwas zu übertrieben kantigen?!) Karosse findet ihr den modularen Querbaukasten, der eigentlich bei der Kompaktklasse der Vokswagen AG zum Einsatz kommt. Der Kodiaq fällt aber deutlich größer aus. Aber keine Sorge, der Kahn wird schon nicht auseinanderbrechen, denn bald werden der Ateca XL und der Tiguan XL in ähnlich große Fußstapfen treten.

Ihr wollt Zahlen? Weil Zahlen toll sind? Nun gut: Leergewicht mit Basismotor und Frontantrieb? 1452 Kilogramm. Kofferraumvolumen? 720 bis 2065 Liter. Ladelänge? Bis zu 2,80 Meter (wenn ihr so feist seid und den Beifahrersitz mit der klappbaren Lehne ordert). Anhängelast? Bis zu 2,5 Tonnen. Puh.

  • 180x100 Towidth 85 Skoda Kodiaq Interior 16 01
  • 180x100 Towidth 85 Skoda Kodiaq Interior 16 02
  • 180x100 Towidth 85 Skoda Kodiaq Interior 16 03
  • 180x100 Towidth 85 Skoda Kodiaq Interior 16 04
  • 180x100 Towidth 85 Skoda Kodiaq Interior 16 05
  • 180x100 Towidth 85 Skoda Kodiaq Interior 16 06
  • 180x100 Towidth 85 Skoda Kodiaq Interior 16 07
  • 180x100 Towidth 85 Skoda Kodiaq Interior 16 08
  • 180x100 Towidth 85 Skoda Kodiaq Interior 16 09
  • 180x100 Towidth 85 Skoda Kodiaq Interior 16 10

Der Innenraum ist … wie soll man sagen … normal?! Eben so, wie wir das von Skoda und dem VW-Konglomerat gewöhnt sind. Alles ist dort, wo es sein soll, alles ist praktisch, die wichtigsten Oberflächen und Teile fallen wertig und etwas edler aus und das wars dann auch. Emotionen? So etwas braucht ein Skoda nicht, vor allem dann nicht, wenn das Modell nach einem Bär benannt wurde.

Ihr wollt den Bären aus der Vogelperspektive sehen? Kein Problem, denn das SUV hat eine 360-Grad-Kamera. Außerdem gibt es eine City-Notbremsfunktion, eine Multikollisionsbremse und eine Kombination aus Abstandstempomat, DSG und Spurassistent, die euch bis 65 km/h die Arbeit abnimmt.

Und weil Autos heutzutage eigentlich nur rollende Smartphone-Kopplungs-Ladestationen sind, könnt ihr auch im Kodiaq euren Telefon-Schatz anschließen. Das Infotainment-System hat serienmäßig einen 6,5-Zoll-Bildschirm. Ist euch der zu klein, müsst ihr eben etwas Aufpreis zahlen und das Achtzoll-Gerät odern.

Skoda ohne „Simply Clever“? Gibts nicht! Stimmt, und deshalb kann Vaddern über ein Freisprech-Mikrofon mit dem Nachwuchs im Fond schimpfen … und zwar bis in die dritte Reihe.

  • 180x100 Towidth 85 Skoda Kodiaq Studio 16 01
  • 180x100 Towidth 85 Skoda Kodiaq Studio 16 02
  • 180x100 Towidth 85 Skoda Kodiaq Studio 16 03
  • 180x100 Towidth 85 Skoda Kodiaq Studio 16 04
  • 180x100 Towidth 85 Skoda Kodiaq Studio 16 05
  • 180x100 Towidth 85 Skoda Kodiaq Studio 16 06
  • 180x100 Towidth 85 Skoda Kodiaq Studio 16 07
  • 180x100 Towidth 85 Skoda Kodiaq Studio 16 08
  • 180x100 Towidth 85 Skoda Kodiaq Studio 16 09
  • 180x100 Towidth 85 Skoda Kodiaq Studio 16 10

Überraschende Neuerungen bei den Motoren? Nicht wenn ihr schon einmal ein Prospekt der tschechischen Marke in der Hand hattet. Zum Verkaufsstart Anfang 2017 wird der Kodiaq mit fünf Aggregaten ins Rennen geschickt. Es wird zwei Diesel mit 150 und 190 PS geben und drei Benziner mit 125, 150 und 180 PS. Eine Premiere gibt es trotzdem: Es ist ein Siebengang-DSG, welches das manuelle Sechsgang-Getriebe bei der Schaltbox-Auswahl ergänzt. Außerdem könnt ihr euch je nach Motorisierung zwischen Allrad oder Frontantrieb entscheiden.

Was das erste SUV von Skoda kosten soll, steht noch in den Sternen. Falls ihr aber jetzt schon wisst, dass euch die große Kante – für die es auch noch einen Offroad-Modus, 19-Zöller, adaptive Dämpfer und einen ausfahrbaren Türkantenschutz gibt – etwas zu wuchtig ist … im nächsten Jahr wird noch ein kleinerer Ableger auf Tiguan-Niveau folgen.

Es wird dann quasi ein SUV für Yeti-Mann … Tusch!

Autor: Manuel Lehbrink

Aktuelle Nachrichten

Bildergalerien

Tests und First Drives

Nachrichten im Video

Die neuesten Ausgaben von TopGear in unserem Shop

Zum Seitenanfang