Gegen die neuen Kraftstofftanks der Ford-F-Serie sehen eure Schwimmbecken geradezu mickrig aus ...

  • 180x100 Towidth 85 Ford F450 Superduty 16 01
  • 180x100 Towidth 85 Ford F450 Superduty 16 02
  • 180x100 Towidth 85 Ford F450 Superduty 16 03
  • 180x100 Towidth 85 Ford F450 Superduty 16 04
  • 180x100 Towidth 85 Ford F450 Superduty 16 05

Was braucht man, um eine hohe Reichweite zu erzielen? Sparsame Motoren, ein kompliziertes Plug-in-Hybrid-System oder irgendeinen anderen verbrauchsfördernden Schnickschnack? Alles falsch. Was man wirklich braucht, ist einfach ein größerer Tank …

Während die Kraftstoffbehälter in modernen Autos immer kleiner werden (ein BMW i8 wird serienmäßig nur noch mit einem 30-Liter-Tank ausgestattet), verbaut Ford ab sofort in der F-Serie Super Duty gewaltige Tanks, die bis zu 48 US-Flüssiggallonen aufnehmen können.

Ihr bevorzugt das metrische System? Dann lasst euch gesagt sein, dass 48 Gallonen unglaubliche 182 Liter sind.

Zusammen mit verbesserten Motoren und neuen Leichtbaumaßnahmen sollen dadurch sehr große Reichweiten mit nur einer Tankfüllung möglich sein. Und wisst ihr was? Das können wir uns sogar sehr gut vorstellen ...

Wie weit genau ein Super-Duty-Fahrzeug der F-Serie nun kommt, verrät der Hersteller nicht. Doch hätte ein durchschnittlicher VW Golf mit 150-PS-Diesel einen solchen Kraftstoffbehälter an Bord, müsste eine Reichweite von mindestens 4000 Kilometer drin sein.

Aber nicht nur der Benzin- oder Diesel-Tank hat Super-Duty-Ausmaße, auch der AdBlue-Behälter – der bei normalen Diesel-Fahrzeugen meist nicht wirklich mehr als zehn Liter fasst –, dürfte mit 7,5 Gallonen (oder 28,4 Liter) ausreichend bemessen sein.

Wir suchen dann schon einmal nach einer Werkstatt, die unseren Redaktions-Smart umrüstet ...

Autor: Manuel Lehbrink

Aktuelle Nachrichten

Bildergalerien

Tests und First Drives

Nachrichten im Video

Die neuesten Ausgaben von TopGear in unserem Shop

Zum Seitenanfang