Ein einzigartiger und sehr gelber GT350 ehrt ein schnelles Jagdflugzeug ...

  • 180x100 Towidth 85 For Mus 16 Ole Yeller 1
  • 180x100 Towidth 85 For Mus 16 Ole Yeller 2
  • 180x100 Towidth 85 For Mus 16 Ole Yeller 3
  • 180x100 Towidth 85 For Mus 16 Ole Yeller 4
  • 180x100 Towidth 85 For Mus 16 Ole Yeller 5
  • 180x100 Towidth 85 For Mus 16 Ole Yeller 6
  • 180x100 Towidth 85 For Mus 16 Ole Yeller 7
  • 180x100 Towidth 85 For Mus 16 Ole Yeller 8
  • 180x100 Towidth 85 For Mus 16 Ole Yeller 9
  • 180x100 Towidth 85 For Mus 16 Ole Yeller 10
  • 180x100 Towidth 85 For Mus 16 Ole Yeller 11
  • 180x100 Towidth 85 For Mus 16 Ole Yeller 12
  • 180x100 Towidth 85 For Mus 16 Ole Yeller 13
  • 180x100 Towidth 85 For Mus 16 Ole Yeller 14

Von Flugzeugen inspirierte Fahrzeuge scheinen der neueste Trend der Autowelt zu sein. Unsere Freunde von der anderen Seite des Atlantiks haben da mal etwas vorbereitet: einen Ford Mustang mit V8, der an ein ziemlich schnelles Flugzeug erinnern soll, den „Ole Yeller“ P-51D Mustang.

Zuerst einmal wäre da das in dem legendären Gelbton lackierte P-51D-Mustang-Kampfflugzeug selbst und dann ist da noch der Herr, der es flog, Bob Hoover. Er ist eine Legende, denn er hat den Kunstflug populär gemacht und er hält außerdem den Rekord für den schnellsten Propellerflug von US-Küste zu US-Küste – im Jahr 1985 benötigte er fünf Stunden und 20 Minuten.

Um beiden Persönlichkeiten Tribut zu zollen, wurde jetzt ein Ford Mustang umgebaut. Aber nicht irgendein Ford Mustang, sondern ein GT350. Auf den obigen Bildern könnt ihr ihn sehen. Er ist sehr gelb, er hat schwarze Streifen und viele grüne Akzente – genau wie das Flugzeug.

Über den hinteren Radkästen steht nun „Ole Yeller“ geschrieben, über den vorderen thront sehr patriotisch die US-amerikanische Flagge. Außerdem dürftet ihr den nicht gerade unscheinbaren Heckflügel bemerkt haben. Wir gehen davon aus, dass wenn man ihn umdrehen würde, das Auto wie ein Jagdflugzeug abheben könnte.

  • 180x100 Towidth 85 For Mus 16 Ole Yeller 15
  • 180x100 Towidth 85 For Mus 16 Ole Yeller 16
  • 180x100 Towidth 85 For Mus 16 Ole Yeller 17
  • 180x100 Towidth 85 For Mus 16 Ole Yeller 18
  • 180x100 Towidth 85 For Mus 16 Ole Yeller 19
  • 180x100 Towidth 85 For Mus 16 Ole Yeller 20
  • 180x100 Towidth 85 For Mus 16 Ole Yeller 21
  • 180x100 Towidth 85 For Mus 16 Ole Yeller 22
  • 180x100 Towidth 85 For Mus 16 Ole Yeller 23
  • 180x100 Towidth 85 For Mus 16 Ole Yeller 24
  • 180x100 Towidth 85 For Mus 16 Ole Yeller 25
  • 180x100 Towidth 85 For Mus 16 Ole Yeller 26

Das Gelb-Schwarz-Schema setzt sich im Innenraum fort. Und zwar bei den Sitzen, bei den Nähten, dem Lenkrad sowie den Sicherheitsgurten. Viel wichtiger ist jedoch die giftgrüne Beleuchtung, die nicht nur das Innere erhellt. Auch der Grill und der Unterboden leuchten in diesem Farbton. Kommt Unterbodenbeleuchtung etwa zurück?

Leider bleibt es bei den serienmäßigen Leistungsdaten: Der GT350 hat einen 5,2-Liter-V8 unter der Haube, der 533 PS und 582 Newtonmeter Drehmoment produziert. Okay, bei diesen technischen Daten kann man nicht unbedingt von Leistungsmangel sprechen, aber da es sich um ein Einzelstück handelt, hätten wir uns schon über ein klein wenig mehr Power gefreut. Die Kraft geht übrigens über ein manuelles Sechsgang-Getriebe an die Hinterräder. Für sehr rauchige Reifen ...

Der spezielle Mustang wird für den guten Zweck versteigert – auf dem diesjährigen EAA Gathering of Eagles am 28. Juli 2016 in Oshkosh, Wisconsin.

Autor: TopGear/Manuel Lehbrink

Aktuelle Nachrichten

Bildergalerien

Tests und First Drives

Nachrichten im Video

Die besten Videos aus TopGear TV

Die neuesten Ausgaben von TopGear in unserem Shop

Zum Seitenanfang