Dieser grobstollige Mini ahmt die R nineT Scrambler nach. Ja, so feiert man 50 Jahre BMW in Italien ...

  • 180x100 Towidth 85 Min Clu 16 Scrambler 1
  • 180x100 Towidth 85 Min Clu 16 Scrambler 2
  • 180x100 Towidth 85 Min Clu 16 Scrambler 3
  • 180x100 Towidth 85 Min Clu 16 Scrambler 4
  • 180x100 Towidth 85 Min Clu 16 Scrambler 5
  • 180x100 Towidth 85 Min Clu 16 Scrambler 6
  • 180x100 Towidth 85 Min Clu 16 Scrambler 7
  • 180x100 Towidth 85 Min Clu 16 Scrambler 8
  • 180x100 Towidth 85 Min Clu 16 Scrambler 9
  • 180x100 Towidth 85 Min Clu 16 Scrambler 10
  • 180x100 Towidth 85 Min Clu 16 Scrambler 11

Das hier ist der Mini Clubman All4 Scrambler – ein allradgetriebenes Clubman-Konzept, das von der wundervollen BMW R nineT Scrambler inspiriert wurde. Warum die Studie existiert? Nun ja, um das 50-jährige Italien-Jubiläum von BMW zu feiern.

Was wir der italienischen Pressemeldung entnehmen konnten, ist leider nicht gerade reichhaltig. Die Farbe ist die gleiche, die auch den BMW M5 „30 Jahre M5“ ziert. Dazu gesellen sich rallyeartige Scheinwerfer und ein Dachträger. Außerdem hat Mini die Bodenfreiheit erhöht und ziemlich grobstollige Reifen aufgezogen. Der Innenraum wurde mit vielen feinen Zutaten wie Leder und Alcantara versehen.

Die Basis des All4 Scrambler ist ein Cooper S Clubman. Der Antrieb wird deshalb von einem 192 PS starken Zweiliter-Turbo-Benziner übernommen. Ob der Wagen mit diesen Reifen weiterhin in sieben Sekunden auf Tempo 100 geht?

Präsentiert wird der Scrambler auf dem „Salone dell’Auto Parco Valentino“ vom 8. bis zum 12. Juni 2016.

Autor: TopGear

Aktuelle Nachrichten

Bildergalerien

Tests und First Drives

Nachrichten im Video

Die neuesten Ausgaben von TopGear in unserem Shop

Zum Seitenanfang