Wir Deutschen mögen große Kofferräume. So kommt das normale T-Modell und ihre sportlichen Freunde ...

  • 180x100 Towidth 85 Mer E Kb 16 01
  • 180x100 Towidth 85 Mer E Kb 16 02
  • 180x100 Towidth 85 Mer E Kb 16 03
  • 180x100 Towidth 85 Mer E Kb 16 04
  • 180x100 Towidth 85 Mer E Kb 16 05
  • 180x100 Towidth 85 Mer E Kb 16 06
  • 180x100 Towidth 85 Mer E Kb 16 07
  • 180x100 Towidth 85 Mer E Kb 16 08
  • 180x100 Towidth 85 Mer E Kb 16 09
  • 180x100 Towidth 85 Mer E Kb 16 10
  • 180x100 Towidth 85 Mer E Kb 16 11
  • 180x100 Towidth 85 Mer E Kb 16 12
  • 180x100 Towidth 85 Mer E Kb 16 13

Ihr braucht Platz? Dann ist das E-Klasse T-Modell euer Auto. Wenn ihr die Rückbank umklappt, bekommt ihr 1.820 Liter zum Austoben. Der Audi A6 Avant oder der BMW 5er Touring, haben nicht so viel Raum zu bieten. Und wenn ihr Passagiere im Fond sitzen habt, passen immer noch 670 Liter in das Gepäckabteil.

Okay, ihr wollt eher Personen als Güter befördern? Dann haben wir gute Nachrichten, denn Mercedes hat bereits bestätigt, dass ihr ab Ende 2016 eine dritte Sitzreihe ordern könnt. Damit könnt ihr euren Kombi in einen Schulbus verwandeln.

Und zwar in einen Schulbus mit dem Interieur aus dem Film Tron. Denn wie die normale E-Klasse kommt auch der Kombi auf Wunsch mit riesigen Bildschirmen, jeder Menge autonomen Technik und super viel Infotainment zu euch gerollt.

Die meistverkauften Motoren werden sicherlich der neue Zweiliter-Vierzylinder-Diesel (den Mercedes mit einem Verbrauch von lediglich 3,9 Liter angibt) und der brünstige Dreiliter-V6 mit 620 Newtonmeter Drehmoment sein. Alle Motoren – es gibt auch noch einen 184-PS-Benziner – werden serienmäßig mit einer Neungang-Automatik gekoppelt. Leider haben wir noch keinen 600-plus-PS-V8 (aber ein E-63-Nachfolger wird kommen) über den wir uns auslassen können, doch AMG hat für euer Amüsement bereits an einem neuen V6-Biturbo gearbeitet.

  • 180x100 Towidth 85 Mer E Kb Amg 16 01
  • 180x100 Towidth 85 Mer E Kb Amg 16 02
  • 180x100 Towidth 85 Mer E Kb Amg 16 03
  • 180x100 Towidth 85 Mer E Kb Amg 16 04
  • 180x100 Towidth 85 Mer E Kb Amg 16 05
  • 180x100 Towidth 85 Mer E Kb Amg 16 06
  • 180x100 Towidth 85 Mer E Kb Amg 16 07
  • 180x100 Towidth 85 Mer E Kb Amg 16 08

Der AMG E 43 fährt mit genau diesem Dreiliter-Biturbo-V6-Benziner vor. Er leistet 401 PS und wird ohne Aufpreis mit Allradantrieb ausgeliefert. In 4,7 Sekunden sprintet der Light-AMG auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei elektronisch abgeregelten 250 km/h.

Alle E-Klasse-Kombis bekommen eine Luftfederung an der Hinterachse, damit man dem Beladungsgewicht mit Würde entgegensteuern kann – kein herunterhängendes Heck, ihr wisst schon. Die Zuladung liegt übrigens bei 745 Kilogramm und die maximale Anhängelast bei 2100 Kilogramm. Ein Schweizer Taschenmesser mit beheizten Sitzen und Ambientebeleuchtung ...

Was meint ihr, sollten Crossover- und SUV-Fans vielleicht einen Schritt zurück in Richtung Kombi machen? Wir jedenfalls finden, dass man einem S-Klasse-Kombi noch nie so nah war ...

Autor: TopGear/Manuel Lehbrink

Aktuelle Nachrichten

Bildergalerien

Tests und First Drives

Nachrichten im Video

Die neuesten Ausgaben von TopGear in unserem Shop

Zum Seitenanfang