BMW schenkt seinem XXL-3er ein dezentes Facelift. Und viele neue Motoren

  • 180x100 Towidth 85 Bmw 3er 16 Gt 1
  • 180x100 Towidth 85 Bmw 3er 16 Gt 2
  • 180x100 Towidth 85 Bmw 3er 16 Gt 3
  • 180x100 Towidth 85 Bmw 3er 16 Gt 4
  • 180x100 Towidth 85 Bmw 3er 16 Gt 5
  • 180x100 Towidth 85 Bmw 3er 16 Gt 6
  • 180x100 Towidth 85 Bmw 3er 16 Gt 7
  • 180x100 Towidth 85 Bmw 3er 16 Gt 8
  • 180x100 Towidth 85 Bmw 3er 16 Gt 9
  • 180x100 Towidth 85 Bmw 3er 16 Gt 10
  • 180x100 Towidth 85 Bmw 3er 16 Gt 11
  • 180x100 Towidth 85 Bmw 3er 16 Gt 12
  • 180x100 Towidth 85 Bmw 3er 16 Gt 13
  • 180x100 Towidth 85 Bmw 3er 16 Gt 14
  • 180x100 Towidth 85 Bmw 3er 16 Gt 15
  • 180x100 Towidth 85 Bmw 3er 16 Gt 16
  • 180x100 Towidth 85 Bmw 3er 16 Gt 17
  • 180x100 Towidth 85 Bmw 3er 16 Gt 18
  • 180x100 Towidth 85 Bmw 3er 16 Gt 19
  • 180x100 Towidth 85 Bmw 3er 16 Gt 20
  • 180x100 Towidth 85 Bmw 3er 16 Gt 21

Über die BMW-heit des 3er Gran Turismo kann man sicher trefflich streiten. Er fährt nicht so gut wie die Limousine oder der Kombi und seine Optik ist – freundlich ausgedrückt – diskutabel. Aber er ist 20 Zentimeter länger, hat elf Zentimeter mehr Radstand und deswegen auch ungefähr dreimal so viel Platz. Und auch sehr kleine Menschen können alles sehen, weil man deutlich höher sitzt.

Das scheint (neben der Turnhalle an Kofferraum mit 520 bis 1600 Liter) für viele als Kaufargument völlig auszureichen, denn seit seiner Einführung hat sich der geblähte 3er weltweit gut 130.000-mal verkauft. Vor allem in China, den USA und Deutschland.

Wer sich vom Facelift die Schwanwerdung des pummeligen Entleins erhofft hat, wird nur teilweise befriedigt. Das Heck mit den geänderten LED-Leuchten verändert sich nur sehr dezent. Die Front wirkt mit neugeformter Schürze, mehr Chrom und den nun serienmäßigen LED-Scheinwerfern immerhin schärfer als bisher. Nach wie vor habt ihr die Wahl zwischen den drei Ausstattungslinien Sport Line, Luxury Line und M Sport.

Im Innenraum des 3er GT gesellen sich zu den Kinosaal-großen Platzverhältnissen nun auch gediegenere Materialien. Es gibt neue Dekore, Hölzer, Farben, Lederausstattungen und mehr Chrom. Außerdem hält die aktuellste Version des großen BMW-Navis Einzug. BMW verspricht zudem mehr Spaß für euer Smartphone, weil die Einbindung verbessert wurde und es nun auch induktiv geladen werden kann.

Den größten Sprung macht der geliftete BMW 3er Gran Turismo allerdings in Sachen Motoren. Holt schonmal euren PS-Kompass raus, denn mit insgesamt 18 Antriebsvarianten wird es künftig ziemlich unübersichtlich im 3er-GT-Land.

Die drei Benziner sind komplett neu und stammen aus BMWs modularem Baukasten. Es gibt zwei Vierzylinder mit 184 und 252 PS sowie den neuen 340i mit Sechszylinder-Turbo und 326 PS. Das sind 20 PS mehr als bisher.

Bei den Dieseln kriegt ihr 150 bis 313 PS. Ganz neu ist der 325d mit Biturbo-Vierzylinder und 225 PS. Solltet ihr Familie und Hausrat besonders forsch transportieren wollen, empfiehlt sich nach wie vor der 335d mit serienmäßigem Allrad und einer 0-100-km/h-Zeit von unter fünf Sekunden.

Vier angetriebene Räder kriegt ihr gegen Aufpreis auch in allen Benzinern sowie dem 320d und dem 330d. Die Achtgang-Automatik ist für alle 3er GT zu haben. Nur im 320i, dem 318d und dem 320d ist eine Sechsgang-Handschaltung Serie. Die überarbeitete Automatik sorgt laut BMW für drei Prozent weniger Verbrauch. Insgesamt sinkt der Konsum je nach Modell um 4,5 bis 13,8 Prozent.

Ihr mögt euren Mittelklasse-BMW gern mit etwas mehr Hintern? Dann werdet ihr sicher auch vom aufgefrischten 3er Gran Turismo begeistert sein. Marktstart ist im Juli 2016. Die Preise starten bei 38.300 Euro für den 318d. Das sind 800 Euro mehr als bisher, allerdings bei deutlich verbesserter Serienausstattung.

Autor: Stefan Wagner  

Aktuelle Nachrichten

Bildergalerien

Tests und First Drives

Nachrichten im Video

Die neuesten Ausgaben von TopGear in unserem Shop

Zum Seitenanfang