Es fehlen die Millionenbeträge auf dem Konto? Kein Ding. Auch für die finanziell schlechter aufgestellten Besucher gab es dieses Jahr passende Fahrzeugauktionen ...

Auktion 16 1

Um was geht es in Pebble Beach eigentlich? Um extravagante Studien, um ultraschnelle Supersportwagen und um die teuersten und seltensten Oldtimer des gesamten Planeten. Da kann einem schon einmal schwindelig werden …

Doch während sich der Geldadel genauso feiern lässt wie die Autohersteller selbst, finden bei der Veranstaltung an der kalifornischen US-Küste auch Auktionen statt.

Klar kann man auch hier eine Menge Geld lassen. RM Auction's versteigerte einen 1955er Jaguar D-Type Roadster für sagenhafte 21,8 Millionen US-Dollar (das sind 19,3 Millionen Euro). Ein 1939er Alfa Romeo 8C 2900B Lungo Spider wechselte für 19,8 Millionen US-Dollar (17,5 Millionen Euro) den Besitzer und ein 1956er Ferrari 250 GT TdF Coupé kam für 5,7 Millionen US-Dollar (5,1 Millionen Euro) unter den Hammer.

Doch auch für den eher kleinen Geldbeutel fanden sich Auktionsobjekte auf dem penibel getrimmten Rasen. Welche Fahrzeuge am Wochenende am günstigsten weggingen? Wir haben hier die zehn Pebble-Beach-Schnapper für euch …

Aktuelle Nachrichten

Bildergalerien

Tests und First Drives

Nachrichten im Video

Die neuesten Ausgaben von TopGear in unserem Shop

Zum Seitenanfang